Starterliste für das 24h-Rennen veröffentlicht

Von Sören Herweg
24h Nürburgring
Porsche geht mit zwei starken 911 GT3 R in den Kampf um den Gesamtsieg

Porsche geht mit zwei starken 911 GT3 R in den Kampf um den Gesamtsieg

157 Starter gehen beim deutschen Motorsport Highlight am letzten Mai-Wochenende in den Kampf um den Gesamtsieg.

Einige Tage nach der offiziellen Pressekonferenz hat der ADAC Nordrhein die digitale Version der vorläufigen Starterliste für das 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife veröffentlicht. 157 Fahrzeuge stellen sich in diesem Jahr der Herausforderung des Rennens zwei Mal rund um die Uhr. Hiervon entfallen 37 Teilnehmer auf die Klasse SP9 für Fahrzeuge nach FIA GT3 Reglement, daneben starten noch weitere Fahrzeuge in den gesamtsiegfähigen Klassen SPX und SP7. Somit summiert sich die Spitzengruppe des Eifelklassiker auf über 50 Fahrzeuge auf, hiervon sind rund 25 im Favoritenkreis um den Gesamtsieg wiederzufinden

Wie auch schon in der Vergangenheit gibt die vorläufige Starterliste auch einige Informationen zu den genauen Fahrerbesatzungen einiger Favoriten. Bei Porsche Motorsport verteilt man die Werksfahrer Nick Tandy, Kevin Estre, Earl Bamber und Patrick Pilet auf den einen neuen Porsche 911 GT3 R und im zweiten Werks-Elfer sitzen Richard Lietz, Jörg Bergmeister, Michael Christensen und Fred Makowiecki. Bei Konrad Motorsport plant Teamchef Franz Konrad die Rückkehr ins Cockpit seines Lamborghini Huracan GT3.

Die Starterliste ist unter folgendem Link zu finden, eine ausführliche Vorschau sowie alle wichtigen Informationen zu dem Rennen des Jahres veröffentlicht SPEEDWEEK.COM in den Tagen vor dem Rennen. 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
4DE