Moto2-EM

Jerez: Edgar Pons (Kalex) mit Sieg Richtung EM-Titel

Von - 29.09.2019 20:41

In der Moto2-EM baute Edgar Pons (Kalex) seinen Vorsprung drei Rennen vor Schluss auf 53 Zähler aus. Kiefer-KTM-Pilot Marcel Brenner überzeugte in Jerez als Sechster, Matthias Meggle im Pech.

Bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison gewann Edgar Pons in der Moto2-EM. Damit hat sich der Baiko-Kalex-Pilot drei Rennen vor Schluss ein Polster von 53 Punkten auf Hector Garzo (Tech3) erarbeitet, der auch in Jerez auf Rang 2 landete, nachdem er das Rennen lange angeführt hatte. Auf Platz 3 kam Alessandro Zaccone (Kalex) ins Ziel.

Marcel Brenner auf der Kiefer-KTM stellte mit Rang 6 in Jerez sein bisher bestes Saisonergebnis (Barcelona) ein. Für Matthias Meggle (Dynavolt Intact SIC Junior-Team) war das Moto2-Rennen am Sonntag hingegen früh vorbei: Der Deutsche startete von einem aussichtsreichen 14. Platz und kam gut durch die ersten Kurven. Aber noch vor Ende der ersten Runde stürzte er. Glücklicherweise blieb er dabei unverletzt.

Wenn vom 10. bis 13. Oktober in Albacete die vorletzte CEV-Repsol-Veranstaltung des Jahres ausgetragen wird, hat Pons den ersten Matchball für den Moto2-EM-Titel. Im European Talent Cup ist die Entscheidung hingegen schon gefallen: Izan Guevara ist der neue Champion.

Moto2-EM, Jerez, Rennen: 1. Edgar Pons, 2. Garzo, 3. Zaccone, 4. Marcon, 5. Kubo, 6. Brenner, 7. Rosli, 8. Farid, 9. Salim, 10. Sarmoon. Ferner: 16. Kevin Orgis.

Moto2-EM, Stand nach 8 von 11 Rennen: 1. Edgar Pons 171 Punkte, 2. Garzo 118, 3. Tuuli 101, 4. Zaccone 95, 5. Marcon 95, 6. Miguel Pons 67, 7. Rosli 62, 8. Montella 59, 9. Kasmayudin 38, 10. Ferrari 36. Ferner: 14. Brenner 28, 15. Meggle 24, 28. Mayer 2.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 12.11., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:05, ServusTV Österreich
Hubert und Staller
Di. 12.11., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 12.11., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm