14-jähriger Baltus gewinnt Saisonauftakt in Estoril

Von Helmut Ohner
Moto3 Junioren-WM
Barry Baltus

Barry Baltus

Der Belgier Barry Baltus beschert dem Team Sama Global Ángel Nieto den ersten Sieg in der Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft 2019. Punkte für den Schweizer Jason Dupasquier (9.) und den Österreicher Max Kofler (12.).

Mit der Bestzeit im Warm-up zeigte Barry Baltus, dass mit ihm im Rennen zu rechnen sein wird. Der junge Belgier im Team Sama Global Ángel Nieto übernahm auf nasser Strecke auch sofort die Führung. Nur einmal kam der Youngster nicht als Erster bei Start/Ziel vorbei. Trotz heftiger Angriffe von Xavier Artigas und José García behielt er die Nerven und preschte mit einem Vorsprung von 1,853 bzw. 4,836 Sekunden vor den Spaniern über die Ziellinie.

Ein tolles Rennen zeigte sein Teamkollege Maximilian Kofler, der aus der sechsten Reihe einen guten Start erwischt hatte. In Runde 5 setzte sich der Österreicher sogar einmal an die erste Stelle. Bis in die zehnte Runde kämpfte er gegen Baltus, Artigas und García um die Spitze. Nachdem er die bis dahin schnellste Runde abgeliefert hatte, rutschte ihm das Hinterrad weg. Der KTM-Pilot konnte das Rennen zwar fortsetzen, mehr als Platz 12 war allerdings nicht mehr möglich.

Auch Jason Dupasquier (H43-CarXpert-Blumaq KTM) zeigte ein beherztes Rennen. Der Schweizer, der sich eigentlich für Startplatz 9 qualifiziert hatte, musste das Rennen aus der letzten Reihe starten, weil er nicht rechtzeitig in der Startaufstellung erschienen war. Dupasquier ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. In der sechsten Runde übernahm er die neunte Position, die er bis ins Ziel nicht mehr aus der Hand gab.

Der Trainingsschnellste Jeremy Alcoba konnte nicht in den Kampf um einen Platz auf dem Siegespodest eingreifen, er musste sich mit Rang 5 zufriedengeben. Keine Punkte gab es für die beiden Mitfavoriten auf den Sieg, den Spanier Aleix Viu (Team Sama Global Ángel Nieto) und den Türken Deniz Öncü (Red Bull-KTM-Ajo). Viu stürzte in Runde 5 beim Versuch seinen Rückstand auf die Führungsgruppe zu verkleinern und Öncü, wurde zwei Runden später Opfer der widrigen Verhältnisse.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
20