Jerez: Doppelsieg für Tatay (KTM) in der Junioren-WM

Von Mario Furli
Moto3 Junioren-WM
Carlos Tatay vor Jeremy Alcoba

Carlos Tatay vor Jeremy Alcoba

Carlos Tatay (KTM) hat einen Lauf: In Jerez feierte er in der Moto3-Junioren-WM zwei Siege und schob sich auf Rang 2 der Gesamtwertung. Jeremy Alcoba (Husqvarna) baute seine Führung mit zwei Podestplätzen aus.

Der Red Bull-Rookies-Cup-Gesamtsieger 2019, der 16-jährige Spanier Carlos Tatay, feierte in Jerez am Sonntag gleich zwei Siege in der Moto3-Junioren-WM: Im ersten Rennlauf setzte sich der KTM-Pilot aus dem Team Fundación Andreas Pérez 77 von der Gruppe ab und fuhr einem souveränen Sieg entgegen. Der Meisterschafts-Führende Jeremy Alcoba (Husqvarna) überquerte die Ziellinie als Zweiter, dicht gefolgt von Xavier Artigas (Honda), Pedro Acosta (KTM) und Ryusei Yamanaka (Honda).

Im zweiten Lauf gelingt Tatay die Flucht zunächst nicht – auch Yamanaka und Alcoba kämpfen lange um den Sieg mit. Im Finish setzt sich der Rookies-Cup-Sieger wieder ab und feiert somit einen Doppelsieg. Yamanaka lässt im Kampf um Platz 2 Alcoba um gerade einmal 0,001 sec hinter sich.

Mit Rang 4 erreichte Red Bull-KTM-Ajo-Pilot Deniz Öncü sein bestes Saisonergebnis, während Maximilian Kofler (Sama Qatar Ángel Nieto KTM) als 15. einen Punkt holte.

In der Gesamtwertung führt Alcoba drei Rennen vor Schluss 37 Zähler vor dem neuen Zweiten, Carlos Tatay. Auf dem dritten Rang folgt mit 40 Punkten Rückstand Artigas.

Moto3-Junioren-WM, Jerez, Rennen 1: 1. Tatay, 2. Alcoba, 3. Artigas, 4. Acosta, 5. Yamanaka, 6. Holgado, 7. Salvador, 8. Noguchi, 9. Fernandez, 10. Viu. Ferner: 19. Kofler.

Moto3-Junioren-WM, Jerez, Rennen 2: 1. Tatay, 2. Yamanaka, 3. Alcoba, 4. Deniz Öncü, 5. Acosta, 6. Noguchi, 7. Salvador, 8. Perez, 9. Suryo Aji, 10. Pizzoli. Ferner: 15. Kofler, 16. Dupasquier.

Moto3-Junioren-WM, Stand nach 9 von 12 Rennen: 1. Alcoba 154 Punkte, 2. Tatay 117, 3. Artigas, 114, 4. Baltus 105, 5. Yamanaka 89, 6. Kunii 83, 7. Holgado 67, 8. Garcia 55, 9. Pizzoli 51, 10. Riu 40. Ferner: 15. Kofler 28, 21. Dupasquier 17.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm