Luca Ludwig ist Deutscher GT Meister

Von Tom Vorderfelt
ADAC GT Masters
Luca Ludwig hat seinen ersten Titel gewonnen

Luca Ludwig hat seinen ersten Titel gewonnen

Ludwig darf sich nach Erfolgen im ADAC GT Masters und beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring über seinen ersten Titel freuen.

In seiner zweiten vollen Saison im Motorsport kann sich Luca Ludwig bereits über seinen ersten Titel freuen. Der 21-Jährige Bonner gewann den in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen Titel des Deutschen GT-Meisters. Zur Deutschen GT-Meisterschaft zählten in diesem Jahr alle 14 Läufe des ADAC GT Masters, das 24h-Rennen auf dem Nürburgring sowie der letzte Lauf der Deutschen Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring am 30. Oktober. Den Grundstein zur GT-Meisterschaft legte Ludwig mit drei Siegen sowie vier weiteren Podiumsplätzen im Abt Sportsline-Audi R8 LMS im ADAC GT Masters sowie einem Klassensieg in der GT3-Klasse und Platz drei im Gesamtklassement der 24h-Nürburgring im Phoenix Racing-Audi R8 LMS.

Ludwig stand bereits nach dem Finale des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben Anfang Oktober vorzeitig als Titelträger fest, der Vorsprung vom Sohn von Tourenwagenkönig Klaus Ludwig war so groß, dass er beim letzten zur Wertung zählenden Lauf, dem Finale der Deutschen Langstreckenmeisterschaft, nicht mehr eingeholt werden konnte. Platz zwei in der Deutschen GT-Meisterschaft belegte ADAC GT Masters-Vizemeister Christopher Mies, Mühlner Motorsport-Porsche-Pilot Tim Bergmeister wurde Dritter.

«Der Titel ist eine große Ehre für mich», freut sich Luca Ludwig. «Es ist mein erster Titel im Motorsport und es ist großartig, als erster Deutscher GT-Meister ein kleines Stück Motorgeschichte zu schreiben. Der Titel bedeutet mir sehr viel, denn es werden sowohl die Ergebnisse aus Sprintrennen wie den ADAC GT Masters mit Resultaten aus Langstreckenrennen kombiniert.»

Die Deutsche GT-Meisterschaft wird auch 2011 ausgeschrieben und ab zehn eingeschriebenen Teilnehmern ausgetragen. Neben den Läufen des ADAC GT Masters werden 2011 auch wieder als Highlight das 24h-Rennen auf dem Nürburgring und noch nicht festgelegte Läufe der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife in den Kalender der Deutschen GT-Meisterschaft eingebunden.

Quelle: ADAC GT Masters 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT