MS Racing mit Götz und Asch

Von Christian Freyer
ADAC GT Masters
MS Racing Mercedes

MS Racing Mercedes

Der angekündigte Porsche kommt doch nicht, man beschränkt sich im ADAC GT Masters doch nur auf zwei Mercedes SLS AMG GT3.

MS Racing konzentriert sich nun doch auf Mercedes und kann drei Wochen vor dem Saisonbeginn in Oschersleben das erste Team bekanntgeben.

Maxi Götz bleibt dem Team erhalten, bekommt aber mit Sebastian Asch einen Co im SLS Cockpit. Im letzten Jahr fuhr Götz mit Namensvetter Maxi Mayer, nun ist das Maxi Quadrat Team gesprengt. Sebastian Asch bestritt die letzten beiden Jahre bei a-workx im Porsche 997 GT3-R sowie 2008 das ADAC GT Masters im Argo Lamborghini Gallardo.

Asch konnte 2011 seinen ersten Sieg feiern, Götz hat als bestes Ergebnis bislang einen dritten Rang vorweisen. Noch offen ist die Besetzung des zweiten Mercedes.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm