Shane Byrne auf BSB-Rekordjagd: 84 Siege und 6 Titel!

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Shane Byrne schreibt BSB-Geschichte: Der 40-jährige Ducati-Pilot feierte in Brands Hatch nach 2003, 2008, 2012, 2014 und 2015 seinen sechsten Titelgewinn in der Britischen Superbike-Meisterschaft.

Die Konstellation vor dem Saisonfinale der Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch war klar: Die Titelentscheidung musste zwischen Leon Haslam (JG Speedfit Kawasaki - 612 Punkte), Shane Byrne (Be Wiser Ducati - 579 Punkte) und Joshua Brookes (Joshua Brookes (Anvil Hire TAG Yamaha - 578 Punkte) fallen.

Es schien nahezu aussichtslos, dass Byrne die 33 Punkte auf Haslam gutmachen kann, doch er gewann die ersten beiden von drei Rennen und rückte bis auf zwei Zähler an seinen Konkurrenten heran. Selbst Brookes hatte zu diesem Zeitpunkt noch theoretische Chancen auf den Gesamtsieg.

Die BSB-Titelentscheidung fiel in der sechsten Runde des dritten Rennens: Leon Haslam verlor in der Hawthorn Bend bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Kawasaki, überschlug sich mehrfach und prallte mit voller Wucht in die Streckenbegrenzung.

Die Rennleitung schickte das Safety-Car auf die Strecke. Haslam war bei Bewusstsein, musste aber ärztlich versorgt werden, da er sich einen Knöchel, das Handgelenk und einen Daumen brach. Es war bereits das dritte Mal in dieser Saison, dass Haslam schwer stürzte und damit auch den Gesamtsieg erneut verpasste.

Brookes gewann den letzten Britischen Superbike-Meisterschaftslauf der Saison 2017 und verdrängte damit Haslam noch vom zweiten BSB-Gesamtrang, auf dem vierten Platz folgt Hickman vor O'Halloran, Jake Dixon (Kawasaki), Iddon, Ellison, Luke Mossey (Kawasaki) und Linfoot.

Shane Byrne beendete das letzte Rennen der Saison 2017 auf dem achten Platz und dies genügte dem 40-jährigen Routinier, um seinen sechsten (!) BSB-Titelgewinn zu feiern. Es ist das erste Mal in seiner langen und erfolgreichen Karriere, dass es Byrne gelang, einen seiner Titel im Folgejahr zu verteidigen.

Shane Byrne erreichte damit, was noch keinem vor ihm gelang: Er gewann im Verlauf der letzten fünfzehn Jahre insgesamt 84 Rennen in der Britischen Superbike-Meisterschaft und feierte am Sonntag in Brands Hatch nach den Gesamtsiegen in den Jahren 2003, 2008, 2012, 2014 und 2015 seinen sechsten Titelgewinn in der BSB!

«Shakey» festigt damit auch den ersten Platz der ewigen BSB-Bestenliste vor Ryuichi Kiyonari (2006, 2007,2010 / 50 Laufsiege), Niall Mackenzie (1996, 1997, 1998 / 48 Laufsiege) und John Reynolds (1992, 2001, 2004 / 37 Laufsiege), die jeweils dreimal den Gesamtsieg errangen.

«Ich habe nicht geglaubt, dass ich die 33 Punkte Rückstand aufholen könnte, denn Leon Haslam ist so ein harter Konkurrent, da schien die Titelverteidigung nicht mehr möglich», gestand Byrne. «Aber ich wollte mein Bestes geben, um alle drei Rennen zu gewinnen. Ganz so einfach ist das in der BSB aber sicher nicht.»

«Für das letzte Rennen nahm ich mir vor, genau auf die Boxensignale zu achten, um Leon in Schach zu halten. Dann ist er so schwer gestürzt und irgendwie hatte ich bereits das Gefühl, dass wir nun nicht mehr um die Meisterschaft kämpfen. Ich habe meinen Titel verteidigt und das ist das Wichtigste! Jetzt wird das bestimmt ein schöner Winter.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE