BSB Oulton Park: Leon Haslam (Kawasaki) ganz souverän

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Leon Haslam und Jake Dixon waren die Hauptdarsteller des ersten Laufs

Leon Haslam und Jake Dixon waren die Hauptdarsteller des ersten Laufs

Leon Haslam feierte in Oulton Park seinen zweiten Saisonsieg und rückt damit auf den zweiten Gesamtrang der Britischen Superbike-Meisterschaft nach vorne. Jake Dixon wurde Zweiter vor Shane Byrne und Bradley Ray.

Im Qualifying zum dritten Saisonevent der Britischen Superbike-Meisterschaft eroberte sich Shane Byrne (Ducati) mit eine Zeit von 1:33,979 Minuten die Pole-Position vor Jake Dixon (Kawasaki), Glenn Irwin (Ducati), Leon Haslam (Kawasaki), Jason O'Halloran (Honda), Luke Mossey (Kawasaki), Tommy Bridewell (Suzuki), Peter Hickman (BMW) und Bradley Ray (Suzuki).

Der dreifache BSB-Champion Ryuichi Kiyonari kehrt in Oulton Park vorübergehend in die Britische Superbike-Meisterschaft zurück und wird den verletzten Honda-Piloten Dan Linfoot ersetzen. Der 35-jährige Japaner landete auf dem 18. Startplatz.

Den besten Start erwischt Dixon, der die Meute vor Haslam, Irwin, O'Halloran, Ray und Byrne anführt. Bereits in der Anfangsphase ereignen sich viele Stürze, von denen Michael Laverty, Peter Hickman, Kyle Ride, Glenn Irwing, Carl Phillips, Luke Mossey und Taylor Mackenzie betroffen sind.

Bis zur Mitte gibt es im Feld spannende Positionskämpfe und in der neunten von 18 Runden übernimmt Haslam die Führung vor Dixon, Ray, O'Halloran, Byrne, Brookes, Bridewell, Buchan, Cooper, Tarran Mackenzie, Rea, Kiyonari, Ellison und Smrz.

Danach setzen sich Haslam und Dixon immer weiter vom Rest des Verfolgerfeldes ab. Drei Runden vor Schluss geht Byrne zunächst an O'Halloran und wenig später auch an Ray vorbei. Anschließend zog sich das Feld doch noch relativ weit auseinander und am Ende blieb die Reihenfolge unverändert.

Haslam feierte seinen zweiten Saisonsieg und rückt damit auf den zweiten Platz in Gesamtklassement nach vorne. Sein Rückstand auf Ray beträgt nun nur noch zwei Punkte! Dixon erreichte als Zweiter erstmals in dieser Saison einen Podiumsplatz. Byrne bewahrte sich mit dem dritten Platz seine Titelchancen. Ray verteidigte als Vierter seine Gesamtführung.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm