Brands Hatch: Sykes und Seeley vorne

Von Andreas Gemeinhardt
Tom Sykes holt sich in Brands Hatch zwei Siege

Tom Sykes holt sich in Brands Hatch zwei Siege

In Brands Hatch krönte Tom Sykes den Auftritt des Kawasaki-WSB-Teams mit zwei Siegen. Alastair Seeley gewann den ersten Lauf. Ryuichi Kiyonari übernahm die Tabellenführung.

Im ersten von drei Läufen zur Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch durfte sich Alastair Seeley (Relentless Suzuki by TAS) über seinen ersten BSB-Sieg freuen. Das zweite und dritte Rennen entschied der Superbike-WM-Pilot Tom Sykes (Kawasaki WSB) zu seinen Gunsten. Ryuichi Kiyonari (HM Plant Honda) eroberte sich mit einem dritten und zwei zweiten Plätzen die Führung im Gesamtklassement.

Im ersten Lauf wechselte die Führung zwischen Alastair Seeley und Michael Rutter (Ridersmotorcycles.com Ducati) mehrfach. Am Ende feierte Seeley seinen ersten Sieg in der BSB. Ryuichi Kiyonari (HM Plant Honda) konnte das Tempo vorne nicht mehr mitgehen und verteidigte den dritten Platz vor seinem Teamkollegen Joshua Brookes (HM Plant Honda). Tom Sykes (Kawasaki WSB) landete auf dem fünften Rang.

Nachdem Sykes am Mittwoch und Donnerstag im japanischen Autopolis die neue Kawasaki ZX-10 R testete, die 2011 in der Superbike-Weltmeisterschaft eingesetzt wird, lies der 24-Jährige aus Huddersfield im zweiten und dritten Rennen seinen Konkurrenten keine Chance. Sykes gewann jeweils vor Kiyonari und Rutter. Der letzte Sieg in der Britischen Superbike-Meisterschaft gelang Sykes 2008 in Knockhill.

Michael Laverty (Relentless Suzuki by TAS) führte im dritten Lauf das Feld an und lag auf Podiumskurs. In der vierzehnten Runde war der Arbeitstag für Laverty allerdings beendet, als er seine Suzuki verschrottete. Sein Teamkollege Alastair Seeley stürzte drei Umläufe später erneut, nachdem er bereits im zweiten Lauf durch eine Kollision mit Andrew Pitt (Motorpoint Yamaha) für einen Rennabbruch sorgte.

Seine aussergewöhnliche Konstanz in den letzten Wochen bescherte Ryuichi Kiyonari in Brands Hatch die Tabellenführung und bringt ihn zum bevorstehenden «Saison-Showdown» in eine gute Ausgangsposition. Der 27-jährige Japaner führt derzeit im Gesamtklassement mit 249 Punkten vor Tommy Hill (242), Joshua Brookes (239), Michael Rutter (217), Michael Laverty (206) und Alastair Seeley (153).

Um die Spannung bis zum Saisonende aufrecht zu erhalten, führten die Macher der BSB in diesem Jahr neues Punktesystem ein. Im ersten Teil der Saison («Main Season») werden die Punkte nach dem herkömmlichen System vergeben. Nach dem neunten Event in Cadwell Park (28.bis 30.08.) werden den ersten sechs Piloten in der Gesamtwertung die beiden schlechtesten Ergebnisse als Streichresultate abgezogen.

Die ersten sechs Fahrer ermitteln zum «Showdown» in den letzten sieben Läufen den Titelträger. Sie starten mit 500 Punkten plus einem «Podiumskredit», der für Platz 1 drei Punkte, Platz 2 zwei Punkte und für Platz 3 einen Punkt vorsieht, in das Saisonfinale. Für den «Showdown» werden dann erneut die Standartpunkte vergeben. Die übrigen Piloten ab Rang 7 kämpfen um den «British Superbike Rider’s Cup».
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Sa.. 23.10., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE