BSB: Tyco BMW mit Bradley Ray und Taylor Mackenzie

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Taylor Mackenzie, Teammanager Philip Neill und Bradley Ray (v.l.)

Taylor Mackenzie, Teammanager Philip Neill und Bradley Ray (v.l.)

Das Team TAS Racing Tyco BMW schickt im kommenden Jahr mit Bradley Ray und Taylor Mackenzie zwei talentierte Nachwuchspiloten in den Titelkampf der Britischen Superbike-Meisterschaft.

Nachdem Christian Iddon zum Meisterteam Be Wiser Ducati wechselte und Keith Farmer im kommenden Jahr bei Buildbase Suzuki seine Laufbahn fortsetzen wird, präsentierte das Team TAS Racing Tyco BMW auf der Motorradmesse Motorcycle Live in Birmingham am Samstag mit Bradley Ray und Taylor Mackenzie seine Neuverpflichtungen für die Saison 2020 der Britischen Superbike-Meisterschaft.

Bradley Ray war in den vergangenen drei Jahren für das Team Buildbase Suzuki in der BSB am Start und überzeugte besonders in der Saison 2018 mit zwei Laufsiegen und weiteren Top-Resultaten. Der 22-jährige Engländer landete 2019 auf dem elften Gesamtrang und erreichte dabei mit zwei zweiten Plätzen in Oulton Park seine besten Rennergebnisse.

«Ich freue mich sehr darauf, im nächsten Jahr die neue BMW für das Team Tyco BMW zu pilotieren», beteuert Ray. «Ich möchte mich bei Hector und Philip Neill für ihr Vertrauen bedanken, denn ich kann nun ein neues Kapitel in meiner Karriere aufschlagen. Da ich drei Jahre lang für Suzuki gefahren bin, wird alles neu für mich sein, aber das Bike hat viel Potential und ich freue mich, dass die Entwicklungsarbeit für uns bald beginnt.»

Taylor Mackenzie musste sich 2019 in der Britischen Superstock-1000-Meisterschaft als Vizemeister lediglich Richard Cooper geschlagen geben. Mackenzie sprang bereits bei den letzten beiden BSB-Saisonevents des Jahres in Donington Park sowie Brands Hatch bei Tyco BMW für den langzeitverletzten Keith Farmer ein und erreichte dabei Top-10-Platzierungen.

«Als ich am Ende der Saison zu TAS Racing BMW zurückkehrte, fühlte ich mich nach vier Jahren sofort wieder wie zu Hause», erklärte der 26-jährige Sohn des ehemaligen Grand-Prix-Piloten und dreifachen BSB-Champions Niall Mackenzie. «Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und ich glaube, dass wir als offizielles Superbike-Team mit der Unterstützung von BMW Motorrad sehr konkurrenzfähig sind.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
87