BSB Croft: Kirkham und Byrne vorn

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Start zum ersten BSB-Lauf in Croft

Start zum ersten BSB-Lauf in Croft

John Kirkham gewann in Croft sein erstes Rennen zur Britischen Superbike-Meisterschaft. Shane Byrne holte sich mit einem Sieg im zweiten Lauf die Gesamtführung zurück.

Der Start zum ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft wurde verschoben, da dunkle Regenwolken über Croft aufzogen. Für die meisten Teams begann damit ein Reifenpoker. Shane Byrne (HM Plant Honda) gelang der beste Start, Michael Rutter (Papid Solicitors Ducati), Michael Laverty (Swan Yamaha) und John Hopkins (Samsung Crescent Suzuki) folgten.

Während Byrne vorne alles im Griff hatte, düste John Kirkham (Samsung Crescent Suzuki) vom 16. Startplatz aus in Richtung Spitze und lag nach fünf Runden bereits auf dem achten Platz. Byrne stoppte ein technisch bedingter Ausfall. Hopkins führte nun das Feld vor Gary Mason ((MSS Colchester Kawasaki), Kirkham, Loris Baz (Motorpoint Yamaha) und Alex Lowes (WFR Honda) an. Danach war Kirkhams Stunde gekommen, der alle Attacken seinen Teamkollegen Hopkins abwehren konnte und seinen ersten Sieg in der Britischen Superbike-Meisterschaft feiern konnte. Auf den Plätzen 3 und 4 landeten Mason und Baz.

Im zweiten Lauf gelang Byrne mit seinem zweiten Saisonsieg die Revanche für den Ausfall im ersten Rennen. Damit holte sich der HM-Plant-Honda-Pilot die Führung im Gesamtklassement, die er zwischenzeitlich an Hopkins abgeben musste, zurück. Mason leistete zunächst die Führungsarbeit, als Kirkham und Laverty in der ersten Runde kollidierten. Der Sturz der beiden löste eine Safetycar-Phase aus. Nach dem Restart dominierte Byrne das Geschehen und gewann vor Stuart Easton (MSS Colchester Kawasaki), Hopkins, Joshua Brookes (Relentless Suzuki by TAS), Baz und dem durch eine Schulterverletzung gehandicapten Tommy Hill (Swan Yamaha).

In der Evo-Wertung der Britischen Superbike-Meisterschaft verteidigte Patric Muff (Tyco Racing Honda) seinen dritten Gesamtrang. Der Schweizer verpasste im ersten Lauf auf Rang das Podium nur knapp und belegte im zweiten Rennen den fünften Platz. An der Spitze der Tabelle baute Alex Lowes (Team WFR Honda) mit zwei Siegen seinen Vorsprung auf seinen Teamkollegen Glen Richards weiter aus.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE