BSB: Die Vorsaisontests laufen

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Noriyuki Haga: Die ersten Kilometer mit der Yamaha

Noriyuki Haga: Die ersten Kilometer mit der Yamaha

Die Piloten der Britischen Superbike-Meisterschaft absolvieren die ersten Vorsaisontests.

Für nahezu alle Spitzenteam der Britischen Superbike-Meisterschaft standen in den vergangenen Tagen die ersten Vorsaisontests auf dem Programm. Während Tyco TAS Suzuki (Joshua Brookes und Alastair Seeley), Padgetts Honda (Ian Lowry und Luca Scassa) und Honda UK (Michael Laverty and Jon Kirkham) auf ihren Heimstrecken in Kirkistone, Snetterton und Cadwell Park die ersten Testfahrten absolvierten, zog es die Konkurrenten nach Spanien.

In Cartagena gab Noriyuki Haga sein Debüt im Meisterteam Swan Yamaha. «Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns», meint Haga. «Aber ich bin erstaunt, wie gut ich schon nach den ersten Änderungen mit der Yamaha zurecht komme.» Für seinen Teamkollegen Tommy Hill war der Arbeitstag nach einem heftigen Sturz vorzeitig beendet. «Ich habe keine Idee, was die Ursache für den Abflug war», berichtet der BSB-Champion. «Aber mein Team wird die Daten-Aufzeichnungen auswerten und dann bekommen wir vielleicht ein paar Anhaltspunkte.» Die Crew von Shaun Muir verbringt noch weitere zwei Testtage in Cartagena.

Stuart Easton und Shane Byrne (Team Rapid Solicitors Kawasaki) testeten im Motorland Aragon, wo Easton erstmals nach seinem schweren Unfall beim North West 200 wieder in das Geschehen eingriff. «Es ist schön, wieder zurück auf der Strecke zu sein», hält Easton fest. «Doch es war heute extrem windig da draussen. Ausserdem ist für uns vieles noch neu, wir müssen erst einmal alles zum laufen bringen. Ich denke, noch ein paar Trainingsrunden und dann können wir mit den Abstimmungsarbeiten beginnen.» Inzwischen ist das Team von Stuart Easton und Shane Byrne auf dem Weg nach Cartagena, um dort die Testfahrten fortzusetzen.

In Alcarras traten Michael Rutter und John Hickman (MSS Bathams Kawasaki), sowie das Team WFR Honda mit Alex Lowes, James Westmoreland and Graeme Gowland an. Nachdem Lowes einmal zu Boden ging, absolvierte Westmoreland einen Langzeittest, um Erkenntnisse über den Reifenverschleiss während einer gesamten Renndistanz zu gewinnen. «Trotz meines Sturzes bin ich recht zufrieden», erklärt Lowes. «Wir fanden für unsere Motorräder eine sehr gute Basisabstimmung und bis zu meinem Abflug wurden meine Rundenzeiten auch immer besser.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE