Der «Löwen-Bulle» im Angriffsdesign

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto

Peugeot präsentiert das Design des 2008DKR für die Rallye Dakar 2016, der Vorhang ist gelüftet, Peugeot hat die endgültige Beklebung der vier Peugeot 2008DKR vorgestellt.

In einem auf Angriff gestylten Design des Peugeot 2008DKR tritt das Dream-Team Sébastien Loeb, Stéphane Peterhansel, Cyril Despres und Carlos Sainz vom 2.–16. Januar bei der Rallye Dakar in Argentinien und Bolivien an. Peugeot hat für 2016 den 2008DKR grundlegend überarbeitet. Er ist jetzt breiter, schneller, flacher und stärker. Der aggressive Look des neuen Fahrzeugs wird durch eine auffallende und frische Beklebung unterstrichen, die sicherstellt, dass der Peugeot auch in der Wüste für Aufsehen sorgen wird.

Der neue Wüstenlöwe trägt stolz die Farben aller Partner des Dakar-Projektes. Erstmals wird das Dach der Peugeot 2008DKR silberfarben sein, um das intensive Sonnenlicht während des argentinischen Sommers zu reflektieren, in dem Temperaturen von mehr als 50 Grad Celsius erreicht werden können.

Das neue Design spiegelt wider, wie viele Änderungen am Fahrzeug seit seinem Dakar-Debüt vor elf Monaten vorgenommen wurden. Die neuen Abmessungen haben die Gewichtsverteilung deutlich verändert. So befinden sich beispielsweise die Ersatzräder nun in den Seitenkästen, wodurch der Schwerpunkt gesenkt und das Handling verbessert wurde. Die neue, speziell entwickelte Karosserie mit ihren ungewöhnlichen Flächen und Kurven macht den Peugeot 2008 DKR16 – wie die neue Evolution heißt – zu einem der beeindruckendsten Anblicke bei der Rallye Dakar.

Die Beklebung umfließt das Fahrzeug von der Front bis zum Heck und unterstreicht die Offroad-Möglichkeiten von Peugeots neuem Herausforderer. Der Chrom-Kühlergrill mit dem Löwen-Markenzeichen weist furchtlos den Weg. Das Design und die Beklebung unterstreichen zudem die Ähnlichkeit zur Straßenversion Peugeot 2008, auf der die Marathonrallye-Version basiert.

«Wenn das Fahrzeug so gut funktioniert, wie es aussieht, dann werden wir ein starkes Jahr haben», sagte Bruno Famin, Direktor von Peugeot Sport. «Mit seiner endgültigen Beklebung sieht der Peugeot 2008DKR schon im Stand schnell aus. Wir wissen jetzt, dass unsere Autos bei der Dakar 16 optisch Eindruck hinterlassen werden. Jetzt liegt es an uns, dass wir als Team dies auch umsetzen.»

Die 38. Auflage der Rallye Dakar startet am 2. Januar in Buenos Aires und endet am 16. Januar in Rosario. Vor dem Peugeot-Total-Dream-Team liegen dabei fast 10.000 Kilometer intensiven Wettbewerbs, bei dem fast die gesamte Breite von Südamerika durchquert wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE