Dakar 2018: 9000 km durch Peru, Bolivien, Argentinien

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Sam Sunderland gewann die Rallye Dakar 2017

Sam Sunderland gewann die Rallye Dakar 2017

War die Rallye Dakar 2017 bereits hart, soll die 40. Ausgabe der berühmtesten Rallye der Welt ein noch höheres Niveau haben. Die Streckenführung verläuft von Lima in Peru über Bolivien nach Cordoba in Argentinien.

Die 40. Jubiläumsausgabe der Rallye Dakar ist bereits die zehnte, die in Südamerika durchgeführt wird – und es soll laut Veranstalter ASO die härteste Rallye aller Zeiten werden. Die Distanz von 9000 km setzt sich aus 5000 km an Wertungsprüfungen sowie 4000 km an Überführungen zusammen.

Die Dakar 2018 beginnt am 6. Januar in Lima/Peru, wo die ersten sechs Etappen stattfinden werden. Das Ziel von Etappe 6 ist La Paz in Bolivien auf 3600 Meter über N.N. Die fünf Prüfungen in den Bergen gelten als Schlüssel zum Dakar-Sieg. Die sauerstoffarme Höhenluft schränkt die körperliche Belastung ein und führt zu Konzentrationsstörungen. Zudem sind Wetterextreme ein zusätzlicher Risikofaktor.

Am Ende der elften Etappe erreicht die Dakar 2018 Chilecito in Argentinien. In dieser Region Argentiniens wird der zweite Teil einer Marathon-Etappe für Motorräder absolviert. Am 20. Januar ist die Ankunft der 14. und letzten Etappe in Cordoba vorgesehen.

Sportlicher Leiter der Dakar 2018 ist erneut der Spanier Marc Coma, fünffacher Gewinner der Motorradwertung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE