Go! Racing: Gemischte Gefühle in Hessen

Von Toni Hoffmann
DRM
Peter Corazza

Peter Corazza

Im Rahmen der ADAC Hessen-Rallye Vogelsberg fand am vergangenen Wochenende (12./13. April) der dritte Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft statt.

Nach einem guten Auftakt kämpfte das Mayener Go!Racing Team um die Führung, als zur Halbzeit dem Peugeot S2000 die Straße ausging. Während Georg Berlandy mit seinem Copiloten Peter Schaaf die Rallye als Zuschauer beendete, trumpften Peter Corazza und Christoph Gerlich groß auf und fuhren im Peugeot 207 RC auf dem dritten Platz ihrer Leistungsklasse.

Während Schnee und Eis die beiden ersten Wertungsläufe dominierten, fluteten starke Regengüsse am Freitag die Strecken rund um das wunderschöne Burgenstädtchen Schlitz. «Wir tauschen weiß gegen braun», berichteten die Fahrer Teamchef Horst Rittenbruch, als sie nach dem Recce (Besichtigung der Wertungsprüfungen) im Servicepark eintrafen. Schnelle Asphaltpassagen - die teilweise sehr eng und schmutzig waren - und kurze Schotterpassagen, sorgten für eine große Herausforderung an das mit knapp 80 Fahrzeugen stark besetzte Teilnehmerfeld.

Vor der herrlichen Kulisse der Altstadt wurden die Teilnehmer um Punkt 18:00 Uhr auf die erste Etappe geschickt. Nach vier von zwölf Wertungsprüfungen lagen Berlandy / Schaaf mit nur 7,8 Sekunden Rückstand auf Sandro Wallenwein (Subaru) auf einem vielversprechenden zweiten Gesamtrang. «Wir sind super zufrieden! Mit der letzten Bestzeit auf dem Zuschauerrundkurs in Willofs können wir jetzt beruhigt schlafen gehen», strahlte Peter Schaaf, als sie ihren Wagen am späten Abend im Parc Fermé abstellten.

Das Wetter präsentierte sich auch am zweiten Tag sehr abwechslungsreich. Die Wertungsprüfungen 5 bis 7 rund um die Stadt Ulrichstein verliefen vielversprechend, doch dann sorgte eine Kurve für das vorzeitige Aus. «Das ist sehr ärgerlich! Das Auto funktionierte perfekt und wir fanden einen guten Rhythmus. Wir befuhren diese mittelschnelle Kurvenpassage mit ca. der gleichen Geschwindigkeit zum ersten Durchgang. In einem Cut hebelte uns eine Welle im Ausgang aus und wir rutschten am Bachlauf entlang bis uns eine Reihe von großen Steinen abbremste. Beinahe hätten wir uns noch hochkant überschlagen, doch der Wagen kippte glücklicherweise nochmals zurück. Damit ist die Rallye für uns beendet», erklärte Georg Berlandy die Situation.

Für die sächsische Rallyebesatzung Peter Corazza und Christoph Gerlich verlief die Ausfahrt im Peugeot 207 RC in der Division 3 sehr erfolgreich. Die Umstellung nach neun Jahren im Allradfahrzeug auf den frontgetriebenen Wagen meisterte der Fahrinstruktor mit Bravour und landete hinter Carsten Mohe (Renault) und Lars Mysliwietz (Citroen) auf dem dritten Platz. «Wir sind total happy, dass uns das Team Go!Racing den Wagen zu sehr guten Konditionen zur Verfügung gestellt hat. Wir konnten wichtige Punkte einfahren und unsere Chancen in der Meisterschaft wahren. Wir belegen derzeit den sechsten Platz und die Spitze liegt sehr dicht zusammen», jubelten Peter Corazza und Christoph Gerlich beim Interview beim Zieleinlauf vor einem begeisterten Publikum.

Die erste Hälfte der Deutschen Rallye Meisterschaft ist beendet - im Rahmen der Rallye Weltmeisterschaft findet vom 22. bis 24. August mit der ADAC Rallye Deutschland das Saisonhighlight statt. Das Team rund um Ronald Lechhorn von ROMO Motorsport wird alles daran setzen, damit der Peugeot 207 S2000 wieder im perfekten Zustand an den Start geht.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm