Champion mit Vertrag: René Rast bleibt in der DTM

Von Andreas Reiners
DTM
René Rast

René Rast

Es war im Grunde nur eine Formalie. Aber eine, die auch erst einmal unter Dach und Fach gebracht werden musste: René Rast wird auch 2018 in der DTM fahren.

Ein Champion ohne Vertrag? Ja, bei Audi gab es nach Rasts spektakulärem Titelgewinn als DTM-Neuling diese Situation: Alle Fahrer sind mit einem gültigen Vertrag für 2018 ausgestattet – bis auf den Meister, der kein Arbeitspapier für die neue Saison vorweisen konnte.

Seltsam? Nicht unbedingt, es ist nicht unüblich, dass Rookies beziehungsweise Neulinge erst einmal einen Kontrakt für eine Saison erhalten. Man weiß ja nie, wie sich der Neue letztendlich schlägt.

Rast hatte jahrelang um die Chance in der DTM gekämpft, wurde von Audi aber genauso lange nicht berücksichtigt. Unter dem neuen Motorsportchef Dieter Gass bekam der 31-Jährige die lang ersehnte Möglichkeit – und schlug auf beeindruckende Art und Weise zu.

Dadurch entstand die durchaus ungewöhnliche Situation, dass der Meister sich neben den Feierlichkeiten noch um seine Zukunft kümmern musste. Die ist nun aber in trockenen Tüchern.

«Ich freue mich, verkünden zu können, dass ich auch im nächsten Jahr für Audi Sport in der DTM starten werde», sagte Rast am Freitagabend bei der Autobild Race Night 2017 im Rahmen der Essen Motor Show. «Es lohnt sich zu kämpfen, einfach weiter zu machen», so Rast, der seinen Titel verteidigen will.

Mit welchem Team, ist noch offen. Seiner bisherigen Mannschaft Rosberg hat er einen nicht unbedeutenden Teil des Titels zu verdanken. «Das Team Rosberg hat einfach einen perfekten Job gemacht – das kann man nicht anders sagen, schließlich sind wir Meister geworden. Ich bin dort sehr herzlich aufgenommen worden. Der Teamzusammenhalt ist grandios. Mein Erfolg ist am Ende auch diesen Jungs zu verdanken.»

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE