DTM Budapest: Mercedes pulverisiert Konkurrenz

Von Andreas Reiners
DTM
Lucas Auer

Lucas Auer

Ganz starker Qualifying-Auftritt von Mercedes: Pole Position für Lucas Auer, und hinter dem Österreicher vier weitere Sterne-Fahrer. Bester Nicht-Mercedes war Meister Rene Rast als Sechster.

Was für eine Ansage von Mercedes: Die Stuttgarter legten am Sonntag im Qualifying zum sechsten DTM-Saisonrennen in Budapest eine fast perfekte Zeitenjagd hin. Mercedes platzierte in den letzten Sekunden des Qualifyings alle sechs Autos unter die ersten Sieben! Lucas Auer sicherte sich in 1:36,717 Minuten die Pole Position, es war die achte seiner Karriere.

Der Österreicher, der am Samstag im fünften Lauf des Jahres Zweiter wurde, verwies Rückkehrer Pascal Wehrlein auf Platz zwei, gefolgt von den Teamkollegen Paul di Resta, Edoardo Mortara und Gary Paffett, der die Gesamtwertung vor dem Rennen am Nachmittag mit sieben Punkten Vorsprung anführt.

Zwischen den sechsten Mercedes von Daniel Juncadella schob sich auf Rang sechs nur Meister Rene Rast.

Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz jubelte über das beeindruckende Resultat. «Was ein unglaubliches Ergebnis!!! Alle Mercedes unter den Top 7, davon 5 auf den ersten Positionen. Unfassbar! Danke an das ganze Team!!!»

BMW bekam die Probleme vom Samstag, als man ganz ohne Punkte blieb, nicht wirklich in den Griff. Immerhin: Der Gesamtzweite Timo Glock war auf Platz acht der beste Fahrer der Münchner und der einzige, der es in die Top Ten schaffte.

So geht es weiter

Seit dem Qualifying läuft der XXL-Livestream mit über vier Stunden DTM pur auf ran.de: Zwischen Qualifikation und Rennen könnt ihr noch einmal das vergangene Rennen in der Wiederholung sehen. Außerdem gibt es nach der Sendung noch die Pressekonferenz mit den besten drei Fahrern. Die DTM-Übertragung in Sat.1 beginnt um 13 Uhr, das Rennen um 13.30 Uhr.

Weiteres Special der Online-Übertragung: Im Stream gibt es keine Werbung. Rennen und Qualifying kann man auch auf dtm.com, in der DTM-App oder auf YouTube verfolgen, dort wird allerdings der Stream von Sat.1 gezeigt. Auch hier sind die Rennen ohne Werbung!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE