Harte Strafen: 2 Disqualifikationen, 1 Rückversetzung

Von Andreas Reiners
DTM
Philipp Eng

Philipp Eng

Nach dem Qualifying zum siebten Saisonrennen auf dem Norisring wurde die Startaufstellung noch gehörig durcheinandergewirbelt. Gleich drei Fahrer wurden rund eine halbe Stunde vor dem Rennstart bestraft.

Bitter war es für Philipp Eng: Der BMW-Pilot, immerhin Gesamtzweiter, wurde wegen Blockierens eines anderen Fahrers während der Zeitenjagd um drei Plätze zurückversetzt.

Heißt: Der Österreicher startet nicht mehr von Platz zwei, sondern nur noch von Rang fünf. Doppelt bitter: Er verliert auch die beiden Punkte, die er für Startplatz zwei erhalten hatte.

Er bleibt damit bei 83 Punkten und hat daher weiterhin zehn Punkte Rückstand auf den Führenden René Rast (Audi), der von Rang fünf auf Startplatz drei vorrückt.

Denn: Auch der drittplatzierte Loic Duval wurde bestraft. Er wurde sogar disqualifiziert, weil an seinem Audi unter Parc-Fermé-Bedingungen unerlaub gearbeitet wurde (Haube entfernt).

Er darf trotzdem am Rennen teilnehmen, muss allerdings vom Ende der Startaufstellung starten. Die gleiche Strafe erhielt Duvals Phoenix-Teamkollege Mike Rockenfeller, der im Qualifying Achter geworden war.

Bedeutet: Nico Müller startet im Audi von der Pole Position, dahinter stehen Bruno Spengler (BMW), Rast, Joel Eriksson, Eng, Marco Wittmann (alle BMW), Jonathan Aberdein (WRT), Jamie Green und Robin Frijns (beide Audi).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 21:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 18.06., 22:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 18.06., 23:15, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
3DE