Modifizierter DTM-Kalender

Von Marcus Lacroix
Die schöne Landschaft von Mugello werden einige vermissen.

Die schöne Landschaft von Mugello werden einige vermissen.

Die DTM 2009 wird, wie vermutet, nur aus zehn Veranstaltungen bestehen.

Weil die Formel 1, mit der die DTM traditionell nicht kollidieren will, den April weitgehend dicht gemacht hat (und am Osterwochenende vom 11./12. April will niemand ein Autorennen fahren), war schon seit längerem klar, dass der Auftakt erst im Mai erfolgen und das bei allen Beteiligten beliebte, aber wenig publikumsträchtige Auslandsrennen in Mugello über die Klinge springen würde.

Nun ist die Auftaktveranstaltung in Hockenheim aber nochmals um zwei Wochen auf den 17. Mai verschoben worden. Nur im Jahre 2000, der Debütsaison der «neuen» DTM, erfolgte der Saisonauftakt noch später – seinerzeit am 28. Mai. Allerdings bestand dieses erste Jahr der wiederbelebten Rennserie auch nur aus acht Veranstaltungen.

Dieser Schritt erfolgte, nachdem der Automobile Club de l’Ouest (ACO) das fürs letzte Mai-Wochenende vorgesehene, traditionelle Vortraining für die 24 Stunden von Le Mans aus Kostengründen gestrichen hat. Damit wurde der Pfingstsonntag (31. Mai) frei und von der ITR flugs mit dem zweiten Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz belegt. Was unter anderem den Vorteil hat, dass nun die Pause bis zum dritten Event auf dem Norisring nicht mehr sechs, sondern nur noch vier Wochen beträgt.

Der Kalender 2009:

17. Mai
Hockenheim
31. Mai
EuroSpeedway
28. Jun
Norisring
19. Jul
Zandvoort
02. Aug
Oschersleben
16. Aug
Nürburgring
06. Sep
Brands Hatch
20. Sep
Barcelona
11. Okt
Dijon
25. Okt
Hockenheim


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 12:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT