BMW-Star Timo Glock: Nutzlose Tipps von Scheider

Von Ivo Schützbach
DTM
Timo Scheider (li.) gab Timo Glock schon früh Tipps

Timo Scheider (li.) gab Timo Glock schon früh Tipps

DTM und Formel 1 sind zwei Welten. Von Ex-Champion Timo Scheider bekam Timo Glock schon vor Jahren Tipps für den Tourenwagen. Nutzlose, wie sich herausstellte.

2013 wird Timo Glocks erste Saison in der DTM. Der 30-Jährige hat einen Vertrag bei BMW unterschrieben. Nach elf Jahren im Formelsport hält die erste Tourenwagen-Saison viele Neuerungen für ihn bereit. Das Auto ist schwerer, hat deutlich weniger Leistung als ein Formel-1 – und ein Dach.

«Als ich Formelrennen fuhr, war ich von Opel mal zu einem DTM-Test eingeladen», erinnert sich Glock an seine erste Ausfahrt im Tourenwagen. «Timo Scheider hat mich damals sehr nervös gemacht und mir gesagt, dass ich diese Hitze aushalten muss, dass das etwas ganz anderes wäre, als in einem Formelauto. Damals habe ich wirklich ein Fahrrad in die Sauna gestellt und trainiert. Ich habe aber festgestellt, dass es nicht wirklich viel bringt. Ich habe trotzdem genau so geschwitzt, und es war mir genau so warm. Womit Timo recht hatte: Nach dem ersten Run war ich von oben bis unten durchgeschwitzt. Daran muss man sich halt gewöhnen.»

«Von den Fliehkräften ist es im DTM-Auto etwas einfacher», hat Glock bei seinem ersten DTM-Test in Valencia festgestellt. «Auf der anderen Seite ist die Sitzposition eine ganz andere, somit werden auch Muskeln beansprucht, die ich im Formel-1-Auto nicht brauchte. Das habe ich nach den eineinhalb Testtagen gemerkt. Es war nicht so, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte. Aber ich spürte Muskeln, von denen ich nicht wusste, dass man sie zum Autofahren braucht. Ich bin schon gespannt, wie ich es verkraften werde, wenn ich erstmals bei 50 oder 60 Grad Temperatur im Auto sitzen werde.»

Sein Training wird der BMW-Star deswegen nicht umstellen. «Ich habe einen ganz guten Rhythmus für die Vorbereitung», meint Glock. «Ich bin jetzt schon relativ viel auf dem Rennrad unterwegs, für die Ausdauer. Daran wird sich nicht viel ändern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE