Spengler und Co. feiern zur «Symphonie der Räder»

Von Andreas Reiners
DTM
In Wiesbaden dabei: DTM-Champion Bruno Spengler

In Wiesbaden dabei: DTM-Champion Bruno Spengler

Zur «Symphonie der Räder» anlässlich des 43. «Ball des Sports» in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden durfte auch die populärste internationale Tourenwagenserie nicht fehlen.

Zur «Symphonie der Räder» anlässlich des 43. «Ball des Sports» in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden durfte auch die populärste internationale Tourenwagenserie nicht fehlen. Mit der Vorfahrt der DTM-Piloten in den offiziellen Safety-Cars von Audi, BMW und Mercedes-Benz und dem traditionellen Ausklang des Gala-Abends im DTM Race Club rahmte die DTM ein spektakuläres Show- und Sportprogramm ein, das 1.800 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik sowie aus Funk und Fernsehen begeisterte. Für das musikalische Highlight um Mitternacht sorgte Udo Jürgens. Bereits zum siebten Mal hat die DTM die Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstützt.

DTM-Champion Bruno Spengler und sein BMW-Kollege Martin Tomczyk waren der Einladung der Deutschen Sporthilfe ebenso gefolgt wie Mike Rockenfeller und Timo Scheider (beide Audi) sowie Gary Paffett und Roberto Merhi in Diensten von Mercedes-Benz. Gemeinsam mit BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt und Dr. Thomas Betzler, Vorstand für Recht und Finanzen des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V., der als Notar zudem für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Ball-Tombola mit Preisen im Wert von mehr als 500.000 Euro sorgte, verfolgten sie das spektakuläre Programm im Ballsaal, in dem sich alles ums Rad drehte.

Stars wie Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz und die Bahnrad-Medaillengewinner Robert Förstemann und René Enders zeigten gemeinsam mit BMX-Stars und Kunstradfahrern den Ballgästen, an ihrer Spitze die Bundesminister Dr. Guido Westerwelle, Dr. Hans-Peter Friedrich, Dr. Kristina Schröder und Daniel Bahr sowie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, rasant und hautnah, was auf zwei Rädern möglich ist.

Inspiriert von so viel Action versuchten sich die DTM-Piloten nach dem offiziellen Teil der Benefiz-Veranstaltung an den zahlreichen Aktivstationen in den Rhein-Main-Hallen. Angeleitet von Spitzensportlern durften sie ihr Talent beispielsweise beim Bogenschießen, Curling und Hockey unter Beweis stellen. Selbst Hand anlegen konnten  Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Turn-Star Fabian Hambüchen auch beim Reifenwechsel an einem DTM-Boliden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
4DE