Abtritt vor Antritt

Von Marcus Lacroix
DTM
Noch zehn Rennen, dann ist Schluss in der DTM: Kristensen

Noch zehn Rennen, dann ist Schluss in der DTM: Kristensen

Tom Kristensen wird sich ab der Saison 2010 voll auf die Sportwagen konzentrieren.

Einen ungewöhnlichen Zeitpunkt hat Tom Kristensen für die Ankündigung seines Abschieds aus der DTM gewählt. Zwei Tage vor dem Auftaktrennen kündigte der Däne an, das letzte Saisonrennen am 25. Oktober werde auch sein letztes in der DTM sein.

«Meine Entscheidung ist lange gereift und nun endgültig gefallen», sagt Kristensen. «Ab jetzt fahre ich völlig befreit und will noch einmal um den Titel kämpfen. Mein persönlicher DTM-Endspurt beginnt an diesem Wochenende in Hockenheim.» Bis dato weist seine DTM-Bilanz drei Siege, sieben Poles und 16 Podestplätze auf.

Ab 2010 will sich der 41-Jährige ganz seiner grossen Liebe, den Sportwagen, widmen, in denen er seine grössten Erfolge gefeiert hat. Seine acht Gesamtsiege bei den 24 Stunden von Le Mans könnten ein Rekord für die Ewigkeit sein. Dennoch wird er sich in gut fünf Monaten mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus der DTM verabschieden: «Die DTM war und ist ein toller Abschnitt meiner Karriere, in dem ich viel erlebt und mit tollen Menschen zusammengearbeitet habe.»

Auch Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich bedauert die Entscheidung des dreifachen Familienvaters: «Ich habe oft mit Tom über seine Zukunft gesprochen und respektiere natürlich seine Entscheidung, sich voll auf den Sportwagen zu konzentrieren. Mit ihm verliert die DTM nicht nur einen schnellen Rennfahrer, der immer für einen Sieg gut ist, sondern auch einen grossen Sportsmann, der sich mit seiner fairen und freundlichen Art einen hervorragenden Ruf bei Konkurrenten und Fans erarbeitet hat.»

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm