BMW-Pilot Spengler: Junge Fahrer schnell unterwegs

Von Andreas Reiners
DTM
DTM-Champion Bruno Spengler

DTM-Champion Bruno Spengler

Der Kanadier will von fehlender Erfahrung bei den jungen DTM-Piloten nichts hören. Wehrlein und Co. seien schnell unterwegs, so der BMW-Pilot.

Vier Neulinge sind 2013 in der neuen DTM-Saison unterwegs: Timo Glock und Marco Wittmann bei Titelverteidiger BMW sowie Daniel Juncadella und Pascal Wehrlein bei Mercedes. Die Stuttgarter haben mit einem Altersdurchschnitt von 23 Jahren sogar den jüngsten Kader der drei Hersteller. Wehrlein ist mit 18 Jahren zudem der jüngste Fahrer in der Geschichte der DTM.

Ist jung denn gleichbedeutend mit unerfahren? Für Champion Bruno Spengler ist das keine Ausrede. «Es ist ein gemischtes Feld. Die jungen Fahrer sagen immer sie haben keine Erfahrung und blablabla, aber sie sind schnell unterwegs», so der Kanadier. Bei den Testfahrten in Barcelona hatten Wittmann und Wehrlein mit schnellen Zeiten aufhorchen lassen. In Hockenheim fuhr Wittmann zum Auftakt gleich die Bestzeit.

Doch Wehrlein, der nach dem Rücktritt von Ralf Schumacher von der Formel 3 in die DTM wechselte, stapelt erst einmal tief. «Es ist schwierig, meine Erwartungen bei der kurzen Vorbereitungszeit einzuschätzen. Das Ziel ist, in die Punkte zu fahren und viel zu lernen.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE