Scheider froh: Wenigstens keine Katastrophen

Von Andreas Reiners
DTM
Geruhsamer Nachmittag in Russland: Timo Scheider im Audi

Geruhsamer Nachmittag in Russland: Timo Scheider im Audi

Aufwärtstrend bei Audi-Pilot Timo Scheider: Nach vielen Problemen in dieser Saison nimmt er aus Russland zwei Punkte mit.

Nach den zahlreichen Pleiten, Pech und Pannen erlebte Timo Scheider beim sechsten DTM-Saisonrennen in Moskau fast schon einen geruhsamen Nachmittag. Keine großartigen Zwischenfälle und Platz 9: Eigentlich hätte Scheider fast schon zufrieden sein können, nachdem er in den ersten fünf Rennen fast jede erdenkliche Katastrophe mitgenommen hatte.

Doch der 34-Jährige war nicht wirklich zufrieden. Denn am Ende gab es dann doch zwei Patzer. «Beide Boxenstopps waren zu langsam. Aber wenigstens habe ich diesmal keine großen Katastrophen gehabt», sagte Scheider.

Der zweimalige DTM-Champion hatte sich zuletzt einen Aufwärtstrend gewünscht. Den bekam er zumindest teilweise. «Das Ergebnis stimmt mich positiv. Es war vielleicht ein Anfang, den ganzen Schrott abzuschütteln. Ich hoffe, dass wir das am Nürburgring jetzt weiter umsetzen können», so der Audi-Pilot, der mit den zwei Punkten aus Russland in der Gesamtwertung auf dem 15. Platz liegt.

Allerdings gab Scheider auch zu, einen relativ geruhsamen Nachmittag erlebt zu haben. «Ich bin physisch und psychisch nicht ganz an meine Grenzen gegangen. Die zweite Hälfte des Rennens war sogar etwas zäh», sagte Scheider, gab aber auch zu, dass ihm das nach den ganzen Pannen in den vergangenen Monaten ganz gelegen kam. «Es ist ganz gut, dass es nicht so emotional war wie zuletzt, als ich mich immer aufgeregt habe.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 23:30, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 16.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 23:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa.. 17.04., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 01:40, Motorvision TV
    Go Green!
  • Sa.. 17.04., 03:45, Motorvision TV
    Reportage
  • Sa.. 17.04., 04:10, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 17.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 17.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE