DTM Norisring: Das Rennen in der Chronologie

Von Andreas Reiners
DTM
Das Rennen in der Chronologie

Das Rennen in der Chronologie

Robert Wickens gewinnt auf dem Norisring vor Jamie Green und Mattias Ekström. Das Rennen in der Chronologie.

Das Rennen wird aufgrund starker Regenfälle im Vorfeld hinter dem Safetycar gestartet. Regereifen sind freigegeben, es gibt kein Boxenstoppfenster.

13:30 Uhr Die Fahrzeuge setzen sich in Bewegung. Das Safetycar wird frühestens nach drei Runden in die Boxengasse abbiegen.

Runde 1 Petrov dreht sich in der Zieleingangskurve.

Runde 3 Di Resta dreht sich hinter der Dutzendteichkehre.

Runde 4 Das Rennen ist freigegeben.

Runde 6 Kollision zwischen Spengler und Farfus. Beide setzen das Rennen fort. Dreher von Juncadella. Farfus, Tomczyk, Molina und Félix da Costa an die Box.

Runde 7 Green unter Beobachtung der Rennleitung. Zwichenstand: Wickens, Green, Paffett, Wehrlein, Vietoris, Wittmann, Tambay, Martin, Glock und Di Resta. Hand dreht Müller um. Müller und Petrov an die Box.

Runde 8 Tambay und Martin vorbei an Wittmann der jetzt Achter ist.

Runde 10 Martin und Tambay im Zweikampf um Platz sechs. Martin zieht vorbei. Di Resta kommt an die Box.

Runde 16 Green erhält eine 5-Sekunden-Boxenstoppstrafe für die Kollision mit Di Resta in der dritten Runde.

Runde 20 Zwischenstand: Wickens führt mit 2,1 Sekunden vor Green, Paffett, Wehrlein, Vietoris, Martin, Tambay, Wittmann, Ekström und Hand.

Runde 21 Kollision zwischen Petrov und Müller beim Überholvorgang. Der Russe ist jetzt 22.

Runde 22 Rockenfeller verbremst sich in der Grundigkehre und fährt eine weite Linie. Petrov unter Beobachtung der Rennleitung.

Runde 26 Durchfahrtstrafe für Petrov und Müller wegen Mißachtung blauer Flaggen. Wehrlein überholt Paffett und ist nun Dritter.

Runde 33 Vietoris überholt Paffett im Kampf um Platz vier.

Runde 34 Runde 34 Paffett absolviert seinen Pflichtboxenstopp.

Runde 38 Vietoris erhöht den Druck auf den drittplazierten Wehrlein. Dreher von Glock in der Grundigkehre ohne Fremdeinwirkung.

Runde 39 Vietoris passiert Wehrlein und übernimmt Rang drei.

Runde 41 Ekström setzt Martin im Kampf um Platz fünf unter Druck. Mortara geht an Spengler vorbei für Platz zehn.

Runde 42 Ekström überholt Martin vor der ersten Kurve.

Runde 45 Wickens hat seinen Vorsprung auf Green auf 8,8 Sekunden ausgebaut. Tambay überholt Martin und ist jetzt Sechster.

Runde 47 Martin kommt an die Box zum Reifenwechsel.

Runde 50 Mortara überholt Hand verbessert sich um eine Position auf Platz sieben. Spengler kommt an die Box.

Runde 52 Rockenfeller und Farfus an die Box

Runde 53 Boxenstopps von Wittmann, Scheider, Juncadella, Glock, Tomczyk und Molina.

Runde 54 Green, Wehrlein, Tambay und Hand kommen an die Box.

Runde 55 Vietoris und Ekström absolvieren ihre Pflichtboxenstopps. Glock unter Beobachtung der Rennleitung.

Runde 56 Mortara kommt an die Box. Durchfahrtstrafe für Glock, weil sein Team ihn nach dem Boxenstopp unsicher wieder ins Rennen geschickt hat. Glock kommt an die Box.

Runde 57 Spitzenreiter Wickens wechselt als letzter Fahrer auf Slicks.

Runde 58 Kollision zwischen Tomczyk und Paffett in der Grundigkehre. Paffett, Félix da Costa und Tomczyk an die Box. Für Tomczyk ist das Rennen vorzeitig beendet.

Runde 59 Tomczyk und Paffett unter Beobachtung der Rennleitung.

Runde 60 Zwischenstand: Wickens führt das Feld an vor Vietoris, Green, Ekström, Wehrlein, Tambay, Mortara, Hand, Rockenfeller, Wittmann.

Runde 69 Kollision zwischen Tambay und Wehrlein, Wehrlein dreht sich. Die Rennleitung beobachtet den Vorfall.

Runde 72 Molina kommt an die Box und scheidet vorzeitig aus. DRS ist jetzt aktiviert.

Runde 74 Vietoris scheidet in der Dutzendteichkehre aus - das hintere, rechte Rad ist lose.

Runde 78 Rockenfeller attackiert Hand im Kampf um Platz acht.

Runde 80 Félix da Costa unter Beobachtung der Rennleitung. Vietoris hat sich in die Box gerettet und scheidet aus.

Runde 82 Letzte Runde.

Ziel Robert Wickens gewinnt das vierte DTM-Saisonrennen vor Jamie Green und Mattias Ekström.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 30.11., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
7DE