Maxime Martin (BMW): Ungaublich und der pure Wahnsinn

Von Andreas Reiners
DTM
Maxime Martin bejubelt seinen ersten DTM-Sieg

Maxime Martin bejubelt seinen ersten DTM-Sieg

Maxime Martin fehlten zunächst ein wenig die Worte. Doch dann sprudelten die Superlative nur so aus ihm heraus.

Der Belgier holte beim fünften DTM-Saisonrennen nicht nur die Pole Position. Der BMW-Pilot fuhr im Rennen schließlich so souverän zu seinem ersten Sieg im Tourenwagen, als ob er nie etwas anderes gemacht hätte.

«Das ist schlicht unglaublich. Die DTM war für mich immer ein Traum. Da ich nie Formelautos gefahren bin, habe ich nie auf die Formel 1 geschaut», gab Martin zu. «Und jetzt sitze ich hier nach fünf Rennen und habe meine erste Pole Psition und meinen ersten Sieg geholt.» Und dann fasste der Belgier sein Wochenende noch einmal in einem Wort zusammen: «Unglaublich!»

Martin hatte einen perfekten Start erwischt und konnte seine Führung problemlos verteidigen. «Wegen der Safety-Car-Phase war ich besorgt, weil wir danach auf den harten Reifen unterwegs waren», sagte Martin. Doch die Sorge war unbegründet, sein Sieg mit 4,2 Sekunden Vorsprung vor seinem Markenkollegen Bruno Spengler ungefährdet.

«Danke an das gesamte BMW Team RMG. Der Boxenstopp war großartig und die Strategie hat perfekt gepasst. Die Mannschaft und natürlich auch jeder bei BMW-Motorsport haben wirklich fantastisch gearbeitet. Erst die Pole, jetzt der Sieg. Das ist der pure Wahnsinn.» Oder auch unglaublich.

Lob gab es dann auch von Motorsportdirektor Jens Marquardt. «Maxime Martin hat hier in seinem erst fünften DTM-Rennen vor toller Kulisse ein grandioses Rennen und eine dominante Leistung gezeigt. Er war an diesem Wochenende einfach unschlagbar. Wir reisen sehr zufrieden wieder aus Moskau ab, freuen uns nun auf Spielberg - und drücken heute Abend der Nationalmannschaft die Daumen», so Marquardt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis der Steiermark 2020
Sa. 11.07., 11:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Sa. 11.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis der Steiermark 2020
Sa. 11.07., 11:55, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 13:15, ORF 1
Formel 1 Großer Preis der Steiermark 2020
Sa. 11.07., 13:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Sa. 11.07., 13:45, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm
18