24h-Rennen: DTM-Piloten starten auf der Nordschleife

Von Otto Zuber
DTM
Maximilian Götz und Christian Vietoris

Maximilian Götz und Christian Vietoris

DTM-Flair beim Qualifikationsrennen auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring: Ein Quartett aus der Tourenwagen-Serie wird an diesem Wochenende im Einsatz sein.

Maximilian Götz (Mercedes-Benz), Martin Tomczyk (BMW), Christian Vietoris (Mercedes-Benz) und dem amtierenden Champion Marco Wittmann (BMW) werden in der ‚Grünen Hölle’ mit von der Partie sein. Das Rennen dient als Vorbereitung auf den Langstreckenklassiker in der Eifel, der vom 14. bis 17. Mai stattfindet.

Götz wird bei seinem Gaststart für das Haribo Racing Team mit einem SLS AMG GT3 wiedervereint. Der 29-Jährige startete vor seinen DTM-Engagement in den vergangenen vier Jahren in einem Renn-Flügeltürer in verschiedenen Rennserien und war dort sehr erfolgreich. Für Vietoris ist es die erste Teilnahme am Qualifikationsrennen auf der Nürburgring Nordschleife. Der Gönnersdorfer startet bei seinem Heimrennen in einem SLS AMG GT3 des Teams Zakspeed. Wittmann und Tomczyk starten für das BMW Sports Trophy Team Schubert im Z4 GT3.

Nach dem Qualifikationsrennen, das am Sonntag über die Distanz von sechs Stunden führt, geht es für die DTM-Stars Schlag auf Schlag weiter. Von Montag bis Donnerstag steht in der Motorsport Arena Oschersleben der zweite offizielle DTM-Test auf dem Programm.

Die DTM-Fans dürfen sich freuen, denn sie können die Arbeit der Teams an allen Testtagen live verfolgen. Das Fahrerlager und die Tribünen der Motorsportarena werden an allen vier Tagen für die Zuschauer geöffnet sein. Daheimgebliebene Fans können – wie bereits bei den Testfahrten in Estoril – die Zeiten über das Livetiming verfolgen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm