St.Johann: Sieg für Pletschacher

Von Alfred Domes
Eisspeedway
Stefan Pletschacher (gelb) gewann alle Läufe

Stefan Pletschacher (gelb) gewann alle Läufe

Stefan Pletschacher gewann in St.Johann bei einem Rennen vier Wochen nach dem WM-Ausscheidungsrennen sämtliche Läufe und gewann klar die Tageswertung.

Ohne offizielle Ankündigung setzte man in St. Johann vier Wochen nach dem WM-Lauf ein zweites Meeting an, das für die nicht in der WM beschäftigten Deutschen, Tschechen und Österreicher ein willkommenes Betätigungsfeld war.

Bei herrlichen Sonnenschein und dadurch zähem Eis siegte Stefan Pletschacher im Eröffnungslauf vor Florian Fürst und Mario Schwaiger. Zufällig war das Tagesklassement nach 20 Läufen identisch mit diesem Einlauf.

Pletschacher gewann seine sämtlichen Läufe und stieg verdient auf die oberste Stufe. Mario Schwaiger hielt die rot-weiss-roten Farben mit Rang 3 hoch.

Max Niedermaier produzierte in Heat 18 den einzigen Sturz des Tages und büsste dadurch einen oder zwei Ränge ein. So wurde er nur Sechster und viertbester Deutscher. Für Johann Weber lief es zu Beginn optimal, dann hatte er die drei Erstplatzierten als Gegner und beendete das Meeting «nur» auf Rang 4.

Ergebnis Int. Eisspeedway St.Johann 13. Februar 2010:

1.Stefan Pletschacher (D), 15 Punkte. 2. Florian Fürst (D), 14. 3. Mario Schwaiger (A), 13. 4. Johann Weber (D), 12. 5. Karl Ebner (A), 10. 6. Max Niedermaier (D), 9. 7. Reinhard Greisel (D), 8. 8. Christoph Kirchner (D), 7. 9. Franz Mayrbichler (D), 6. 10. Jan Pecina (CZ), 6. 11. Johnny Bruckner (A), 6. 12. Petr Klauz (CZ), 5. 13. Josef Kreuzberger (A), 5. 14. Lukas Volejnik (CZ), 3. 15. Martin Behal (CZ), 1. 16. Radek Hutla (CZ), 0.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm