Schweden sassen in Russland fest

Von Per Gustafsson
Eisspeedway
Der 52-jährige Stefan Svensson ist noch schnell

Der 52-jährige Stefan Svensson ist noch schnell

Mit seinem Training in Schweden ist Landesmeister Stefan Svensson zufrieden. Mit der russischen Bürokratie nicht.

Die Meisterschaft der Region Amur schloss der 52-jährige Schwede vor vier Wochen als guter Sechster ab. Während des Trainingscamps in Schweden hatte er lediglich gegen Günther Bauer keine Chance.

Nach den Rennen in Russland wurden die Zeitpläne von Svensson und seinem Landsmann Per-Olov Serenius (62) kräftig durcheinandergebracht. Weil die Motorräder in Chabarovsk von offiziellen Stellen festgehalten wurden, mussten die beiden Schweden neun Tage länger als geplant in Russland bleiben. «In jedem anderen Land hätten wir nach Schadensersatz gefragt», erklärte Svensson. «In Russland brauchst du an so etwas nicht einmal denken. Für Russen besteht das ganze Leben aus warten!»

Das Rennen in Gävle letzten Sonntag diente dem schwedischen Verband zugleich als Ausscheidungslauf für die WM-Plätze. Schwedens Teammanager Peter Jansson und Trainer Ola Westlund hatten sechs Fahrer zu bestimmen. «Bei vier Fahrern sind wir uns sicher, über die anderen zwei Plätze müssen wir genau nachdenken», hielt Jansson fest.
Beeindrucken konnte Fredrik Olsson, der sogar Franz Zorn schlug. «Wenn ich keinen WM-Platz bekomme, höre ich sofort auf», drohte der Schwede schmunzelnd. Dass er fest mit einem Platz rechnet, daran besteht kein Zweifel.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
4DE