Assen: Deutsche ohne Chance

Von Jan Sievers
Eisspeedway
Kirchner wurde als bester Deutscher nur Neunter

Kirchner wurde als bester Deutscher nur Neunter

Wenig überraschend gewann der Russe Dmtri Koltakov den Roelof-Thijs-Pokal in Assen. Die Deutschsprachigen landeten nur im Mittelfeld.

Das Finale des im K.O.-System ausgetragenen Rennens am Vorabend des Eisspeedway-GP in der «De Bonte Wever Arena» in Assen wurde vom Russen Dmtri Koltakov dominiert. Mit dem zweiten Platz des Rookies Robert Henderson, vom dem selbst Posa Serenius eine Menge hält, feiert der junge Schwede seinen bislang grössten Erfolg. Dem Führungsduo ins Ziel folgte der Finne Kai Lehtinen und der tschechische Team-WM-Bronzemedaillen-Gewinner Andrej Divis.

Mit dem aufstrebenden Österreicher Martin Posch landete der beste Deutschsprachige auf Platz 7.

Die Deutschen Christoph Kirchner und Max Niedermaier konnten ihre Form von der Team-WM nicht steigern und verabschiedeten sich schon vor den Semifinalläufen aus dem Wettbewerb.
 

Ergebnis Roelof-Thijs-Pokal Assen/NL:

1. Dmtri Koltakov (RUS)
2. Robert Henderson (S)
3. Kai Lehtinen (FIN)
4. Andrej Divis (CZ)
5. Fredrik Johansson (S)
6. Fredrik Olsson (S)
7. Martin Posch (A)
8. Patrik Sohlberg (S)
9./10. Tommy Flyktman (S), Christoph Kirchner (D)
11./12. Franz Mayerbüchler (D), Max Niedermaier (D)
13./14. Simon Reitsma (NL), Martin Leitner (A)
15./16. Gerrit Schukken (NL), Eduard Krysov (RUS)
17./18. Petr Klauz (CZ), Pawel Strugala (CH)
19./20. Lukas Volejnik (CZ), Simon Gartmann (CH)
21./22. Ronny Häring (CH), Jo Saetre (N)
23./24. Marian Kreklau (D), Miroslaw Daniszewski (PL)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 09:15, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 18.06., 09:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 18.06., 09:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 09:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 18.06., 09:50, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • Fr.. 18.06., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 18.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 11:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 13:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
2DE