Daniil Ivanov neuer Russischer Eisspeedway-Meister

Von Jan Sievers
Eisspeedway

Daniil Ivanov hat im Endspurt die Russische Eisspeedway-Meisterschaft für sich entscheiden können. In Ufa kam es im Stechen zum Showdown mit Dmtri Koltakov.

Die Ausgangslage beim letzten von vier Rennen zur Russischen Eisspeedway-Meisterschaft war klar: Da es ein Streichresultat gab, musste Daniil Ivanov alle seine Läufe gewinnen und auf Fehler des Meisterschafts-Führenden Dmtri Koltakov hoffen, um ihn noch ins Stechen um die Meisterschaft zu zwingen.

Ivanov liess an seiner Entschlossenheit keine Zweifel aufkommen und gewann alle seine Läufe souverän. Koltakov hingegen verlor alle seine Starts und musste sich immer wieder durchs Feld pflügen und gab dabei Punkte ab.

Im Stechen um die Krone Russlands legte Weltmeister Ivanov wieder einen Blitzstart hin, doch Koltakov blieb ihm gefährlich auf den Fersen. Die Gegengerade runter donnernd, liess Koltakov das Gas zu lange stehen und kam an den Kotflügel des Führenden, als dieser in die Kurve einbog. Unweigerlich kam es zum Sturz, bei dem Koltakov über den Lenker flog und damit die Meisterschaft verloren hatte.

Ebenfalls heiss her ging es um die weiteren Plätze. Nach der letzten Meisterschaftsrunde waren Sergej Makarov und Igor Kononov nach Punkten gleichauf und mussten um den dritten Platz ein Stechen fahren. Makarov gewann den Start – Kononov jagte den Mann aus Lukhovitsy und schnappte sich ihn in der dritten Runde. Dann fuhr er jedoch durch ein Loch im Eis und musste Makarov wieder ziehen lassen, der dadurch Dritter wurde und somit neben Ivanov und Koltakov Russland bei der Team-WM vertreten wird.

Neben den Plätzen bei der Team-WM, ging es um die zwei verbleibenden Plätze in der Weltmeisterschaft. Die Top-3 der WM des Vorjahres, Ivanov, Koltakov und Dmtri Khomitsevich, sind bereits für den Grand Prix gesetzt. Makarov und Kononov erhielten somit die beiden russischen Plätze bei der WM-Qualifikation in St. Johann.

Der WM-Dritte Dmtri Khomitsevich verlor seine Chance auf einen Podiumsplatz in seinen ersten Läufen am Sonntag. In Lauf 1 wurde er wegen Überquerens der Innenlinie disqualifiziert und im zweiten Lauf brachte er Daniil Goloshejkin zu Fall, wurde disqualifiziert und verspielte sich damit die Chancen auf einen Platz bei der Team-Weltmeisterschaft.

Ergebnisse Russische Meisterschaft Ufa, Tag 2

1. Daniil Ivanov 15 Punkte
2. Sergej Makarov, 12
3. Dmtri Koltakov 12
4. Igor Kononov 11
5. Andrej Gavrilkin 11
6. Vitali Khomitsevich 10
7. Igor Saydulin 9
8. Andrey Shishegov 8
9. Dmtri Khomitsevich 7
10. Eduard Krysov 6
11. Pavel Tschajka 4
12. Jevgenij Kosov 4
13. Jegor Myshkovets 4
14. Vasili Kosov 3
15. Vladimir Bobin 2
15. Dmtri Bulankin 2
16. Jevgenoj Sharov 1
17. Daniil Goloshejkin 0
18. Dmtri Bulankin 0

Endstand nach 4 Läufen

Das schlechteste Ergebnis wurde gestrichen
1. Ivanov (12, 11, 13, 15) 40+3
2. Koltakov (14, 13, 13, 12) 40+d
3. Makarov (10, 11, 11, 12) 34+3
4. Kononov (10, 11, 12, 11) 34+2
5. D. Khomitsevich (10, 10, 13, 7) 33
6. Gavrilkin (9, 12, 9, 10) 32
7. V. Khomitsevich (10, 6, 7, 10) 27
8. Sharov (7, 13, 6, 4) 26
9. Saydullin (4, 5, 8, 9) 22
10. Krysov (7, 8, 6, 6) 21
11. Tschajka (7, 7, 2, 4) 18
12. Shishegov (0, 2, 5, 8) 15
13. Myshkovets (4, 1, 6, 4) 14
14. J. Kosov (4, 5, 3, 4) 13
15. V. Kosov (2, 1, 4, 3) 7
16. Golosheykin (4, 1, 2, ) 7

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE