Eisspeedway-WM: Wer bekommt die zwei Plätze?

Von Ivo Schützbach
Eisspeedway-WM
Welche beiden Deutschen dürfen 2014 Weltmeisterschaft fahren?

Welche beiden Deutschen dürfen 2014 Weltmeisterschaft fahren?

Am 25. Januar 2014 beginnt in St. Johann die Eisspeedway-WM 2014. Acht Wochen vorher steht noch nicht fest, wer für Deutschland fahren wird.

«Nachdem nunmehr die FIM/FIM-Europe-Termine seit einigen Tagen bekannt sind, hat der DMSB die Eisspeedwayfahrer angeschrieben mit der Bitte um Aussage, ob sie für die WM/EM-Quali sowie gegebenenfalls für die Nationalmannschaft zur Verfügung stehen», sagte Joachim Ohmer, Vorsitzender Fachausschuss Bahnsport im DMSB, gegenüber SPEEDWEEK.com. «Nach Eingang der Rückmeldungen wird eine Nominierung erfolgen.»

Deutschland hat in der einzigen Qualifikationsrunde für den Eisspeedway-GP 2014 in St. Johann lediglich zwei Startplätze. Günther Bauer als langjährige deutsche Nummer 1 gilt als gesetzt. Den zweiten Platz beansprucht Stefan Pletschacher.

Der DMSB hat nicht viele Kriterien, die er für eine Nominierung heranziehen kann. 2013 gab es keine Deutsche Meisterschaft, deren Resultat würde Monate später auch nichts über die aktuelle Form aussagen.

Bleibt der Grand Prix des Vorjahres als Maßstab. Bauer beendete die Weltmeisterschaft 2013 als Zehnter, Pletschacher wurde 14. Es wäre naheliegend für den DMSB, diese zwei Fahrer auch in die kommende WM zu schicken. «Ich bestehe auf meinen WM-Platz, ich war 2013 im Grand Prix», so Pletschacher. «Zudem war ich bei allen internationalen Rennen zweitbester Deutscher.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE