Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Feuertaufe für Ducati Panigale V4R beim Bol d‘Or 2019

Von Helmut Ohner
Die Ducati Panigale V4R des HRT 100-Hertrampf Racing Endurance Teams

Die Ducati Panigale V4R des HRT 100-Hertrampf Racing Endurance Teams

Durch die Regeländerung durch die oberste Motorradsportbehörde FIM darf ab dem Bol d’Or auch die Ducati Panigale V4R eingesetzt werden. Das werksunterstützte Team Hertrampf stellt sich der Herausforderung.

Teams in der Endurance-Weltmeisterschaft können ab dem Bol d’Or 2019 mit allen Motorrädern teilnehmen, die auch für die Superbike-Weltmeisterschaft homologiert wurden. Bis vor Kurzem gab es ein finanzielles Limit, deswegen war es bis zum Ende der Saison 2018/2019 nicht erlaubt, die in der Superbike-WM erfolgreiche Ducati Panigale V4R einzusetzen.

Das werksunterstützte HRT 100-Hertrampf Racing Endurance Team, das bereits in der Vergangenheit auf Produkte des italienischen Herstellers gesetzt hat und 2016/2017 die EWC Supertwin Trophy holen konnte, stellt sich als permanent eingeschriebene Mannschaft mit der neuen Ducati Panigale V4R der Herausforderung der Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Das Projekt, für das auch Termignoni, Motorex, mo2design, Ilmberger Carbon, HEL, Jamparts, Hella Gutmann Solutions, PVM und Wieres gewonnen werden konnten, ist auf vorerst drei Jahre geplant. Das erste Jahr soll als Entwicklungsjahr dienen, um möglichst viele Daten zu sammeln. Enge Kommunikation mit der Ducati Corse Abteilung soll die Entwicklung beschleunigen.

Als Fahrer für die Weltmeisterschaftssaison 2019/2020 konnten der Österreicher Marco Nekvasil – der Gesamtsieger der IDM Superstock 1000 im Jahr 2014 war schon 2016/2017 Teil der Mannschaft, der Niederländer Bobby Bos und der Deutsche Arnaud Friedrich verpflichtet werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Mo.. 20.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo.. 20.05., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 20.05., 17:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 20.05., 18:10, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
» zum TV-Programm
11