Halbzeit beim Enduro Masters

Von Harald Wetzelsberger
Enduro
In Schrems wird sechs Stunden gefahren

In Schrems wird sechs Stunden gefahren

Ende Juni hat die Enduro Masters Serie mit dem zum elften Mal stattfindenden «Sommergranitbeisser» die Saisonhalbzeit erreicht.

In der legendären Arena des Granitwerkes Kammerer in Schrems trifft sich die Offroad-Elite am 30. Juni und 1. Juli zum vierten von insgesamt sieben Rennen der Enduro-Masters-Serie.

Erstmals geht es dabei über die Marathon-Renndistanz von sechs Stunden. Vorjahressieger Herbert Lindtner zeigt sich in der Klasse Profi Einzel hoch motiviert und angriffslustig.

Traditionell steht dem Startfeld die kraftffordernde, 6-stündige Marathon-Renndistanz bevor. «In der Granit-Arena ist es immer gewaltig. Das ist ein wirkliches Highlight im Enduro-Masters-Rennkalender», erwartet Masters-Schirmherr Joe Lechner wieder grosses Kino. Spannend wird es vor allem in der Klasse Profi Einzel. Es kündigt sich ein heisses Duell zwischen dem Niederösterreicher Herbert Lindtner (Suzuki), der sich mittlerweile von seiner Armverletzung erholt hat, und Rudi Pöschl (Husaberg) an.

«Es läuft immer besser. Die Platten und Schrauben im Unterarm machen eigentlich keine Probleme mehr. Es hält alles bestens, ich bin schon wieder zu 90 Prozent fit», so der Suzuki-Pilot, der in Schrems wieder in den ernsthaften Angriffsmodus schalten will.

In den verbleibenden vier Rennen der Serie hat Lindtner vor allem die Tageswertungen im Visier. Die Titelverteidigung hat er schon abgehakt. Rudi Pöschl, der derzeit in der Gesamtwertung führt, sieht er ausser Reichweite: «Wenn Rudi normal weiterfährt, wird er schon allein durch den Punktemodus kaum zu packen sein. Drum liegt der Fokus auf guten Einzelergebnissen», sagt Lindtner.

Weshalb sich US-Motocross-Star Ryan Villopoto einen Wechsel in die Weltmeisterschaft vorstellen kann, lesen Sie exklusiv in Ausgabe 28 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 26. Juni für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 13:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • So.. 01.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 14:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • So.. 01.08., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 15:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 01.08., 16:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • So.. 01.08., 16:40, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 16:50, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
» zum TV-Programm
3DE