Erzbergrodeo: Die Herausforderer

Von Robert Poensgen
Enduro
Einer der Favoriten: Doug Lampkin

Einer der Favoriten: Doug Lampkin

Gefordert werden die Werksprofis und werksunterstützten Fahrer 2009 beim Erzbergrodeo von einer prominenten Armada internationaler Spitzenfahrer.

Mit dem 12-fachen Trial-Weltmeister Doug Lampkin und dem Hare-Scramble-Drittplazierten des Vorjahres, Paul Bolton, gehen gleich zwei britische Ausnahmekönner auf die Jagd nach der Erzberg-Krone.

Lampkin, der erfolgreichste Trialfahrer aller Zeiten, ist seit dem Vorjahr erfolgreich im Extrem-Endurosport unterwegs und hat mit Top-Ergebnissen bei Events wie dem «Hell’s Gate» und «Tough One» bereits gezeigt, dass auch am Erzberg mit ihm zu rechnen ist. Lampkin wird auf einer Beta 450 Viertaktmaschine erstmals beim Erzbergrodeo an den Start gehen.

Paul Bolton, der sympathische LKW-Mechaniker aus der Nähe von Liverpool, tritt bereits zum dritten Mal gegen den «Iron Giant» an. 2009 ist Bolton auf einer Zweitakt KTM 250 EXC des britischen Eurotek KTM-Privatteams unterwegs – und wird mit seinem Teamchef, dem 44-jährigen Mark Jackson, auch noch Konkurrenz bekommen. Jackson konnte 2008 aus der zweiten Startreihe den hervorragenden zehnten Gesamtrang beim Hare Scramble erreichen und zählt auch dieses Jahr zu den Anwärtern auf eine Top-Platzierung.

Die Liste der weiteren Anwärter auf die Top-Ten beim härtesten Single-Day-Race der Welt liest sich nicht weniger spektakulär. Neben Jungspunden wie Cory Graffunder (CND, KTM) und Kyle Redmond (USA, Yamaha) treten einige altbekannte Haudegen gegen den Erzberg an: Graham Jarvis (GB, Sherco), Ralf Scheidhauer (D, KTM), Stefan Müller (D), René Dietrich (D, KTM), Goncalo Reis (P, KTM) und Miha Spindler (SLO, Husaberg) haben alle bereits das Ziel des berüchtigten Hare Scrambles erreicht.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE