Die Jännerrallye eröffnet offiziell die EM 2014

Von Toni Hoffmann
ERC
Jännerrallye 2013: Sieger Jan Kopecky

Jännerrallye 2013: Sieger Jan Kopecky

Mit dem Rallye-Klassiker in Freistadt wird 2014 die europäische Punktejagd gestartet. die ERC umfasst im nächsten Jahr 12 Läufe, vier davon sind neu.

Die 31. Internationale Jännerrallye vom 3. bis 5. Jänner in Freistadt bildet wie schon im heurigen Jahr auch 2014 die Auftaktveranstaltung zur Rallye-Europameisterschaft. Das belegt jetzt auch der provisorische  ERC-Terminkalender, der jedoch erst im Dezember vom FIA World Motor Sport Council in Paris ratifiziert wird.  Dieser umfasst 12 Läufe, wobei mit der griechischen Akropolis-Rallye im März, der Irland-Rallye im April, der Estland-Rallye im Juli und der Zypern-Rallye im September vier neue Destinationen zur ERC  2014 zählen werden.  

Außerdem wurden die Weichen zum so genannten Wintercup gestellt, der ebenfalls mit der Jännerrallye beginnt, sich über die Lettland-Rallye Ende Jänner/Anfang Februar fortsetzt und mit der Sibiu-Rallye in Rumänien Ende Februar/Anfang März seinen Abschluss findet. Diese drei Läufe werden im Rahmen der Winter-Challenge mit eigenen Punkten und eigenen Preisen gewertet. Francois Ribeiro, der Motorsportdirektor von Eurosport Events, die wieder für die TV-Übertragungen der ERC verantwortlich zeichnen, freut sich auf tolle Bilder: «Der Rallyesport lebt von Drifts und Action. Diese Faktoren kommen auf Eis und Schnee natürlich besonders attraktiv zur Geltung. So gesehen freue ich mich natürlich sehr, dass mit der Winter Challenge dahingehend eine sehr gute Lösung geschaffen worden ist.»  

Der provisorische EM-Kalender.

3. bis 5. Januar: 31 Int. Jännerrallye (Österreich), Asphalt/Schnee
31. Januar bis 2. Februar: Rally Liepāja (Lettland), Schotter/Schnee
27. Februar bis 1. März: Sibiu Rally (Rumänien) Schotter/Schnee
28. bis 30. März: Akropolis Rally (Griechenland), Asphalt/Schotter
17. bis 19. April: Circuit of Ireland Rally (Irland) Asphalt
15. bis 17. Mai: 49th SATA Rallye Açores (Portugal) Schotter
19. bis 21. Juni: Geko Ypres Rally (Belgien), Asphalt
17. bis 19. Juli: auto24 Rally Estonia (Estland) Schotter
29. bis 31. August: Barum Czech Rally Zlín (Tschechien) Asphalt
19. bis 21. September: Cyprus Rally (Zypern), Asphalt/Schotter
23. bis 25. Oktober: Rallye International du Valais (Schweiz), Asphalt/Schotter
6. bis 8. November: Giru di Corsica-Tour de Corse (Frankreich) Asphalt  

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE