LMP1-Star Vitaly Petrov 2018 auch im GT3-Mercedes

Von Martina Müller
FIA WEC
Vitaly Petrov bei LMP1-Testfahrten im Motorland Aragón

Vitaly Petrov bei LMP1-Testfahrten im Motorland Aragón

Neben seinem Einsatz in der LMP1-Klasse der Sportwagen-WM (FIA WEC) wird Vitaly Petrov auch in der GT3-Klasse aktiv sein. Dort fährt er in der Blancpain GT Series einen Mercedes-AMG GT3 für das Team von Jerome Policand.

Die Supersaison 2018/19 der FIA WEC beginnt in diesem Jahr Anfang Mai mit dem 6-Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps und endet im Juni 2019 nach den 24 Stunden von Le Mans. Die neugeschaffene Konstellation mit einem Saisonverlauf über die Wintermonate hat jedoch zur Folge, dass im Kalenderjahr 2018 nur fünf WEC-Rennen (Spa, Le Mans, Silverstone, Fuji, Shanghai) stattfinden werden. Damit haben die in die Serie involvierten Piloten natürlich ordentlich Spielraum, um auch in anderem Championaten antreten zu können. Auch LMP1-Star Vitaly Petrov macht davon Gebrauch. Für seine WEC-Mannschaft SMP Racing bestreitet er auch die Endurance-Rennen der Blancpain GT Series. «Am Ende der letzten Saison sagte ich zu den Fans, dass ich an einer größeren Anzahl von Rennen teilnehmen möchte. Dies verwirklicht sich nun. Es ist eine neue Erfahrung für mich. Ich denke, es wird nicht einfach. Die Saison verspricht interessant und unterhaltsam zu werden», blickt der ehemalige DTM- und Formel-1-Pilot voraus.

Petrov wird in einem Mercedes-AMG GT3 sitzen, den SMP Racing vom französischen AKKA ASP-Team einsetzen lässt. Diese Mannschaft von Jerome Policand hat beim schwäbischen Hersteller sogar den offiziellen Status eines Mercedes-AMG Performance Teams. Petrovs Teamkollegen werden der russische Nachwuchs-Fahrer Denis Bulatov und der Brite Michael Meadows sein. «Dass ein so berühmter Pilot wie Vitaly Petrov zusammen mit dem talentierten jungen russischen Fahrer Denis Bulatov am Steuer unseres Autos sitzt, zeigt den besonderen Wert unserer Mannschaft. Michael Meadows, der mit uns bereits viele Erfahrungen sammeln konnte, wird sich schnell auf seine beiden neuen Partner einschießen können», erklärt Teamchef Policand.

Für Vitaly Petrov ist der Einsatz im Mercedes-AMG GT3 eine Art Reise in die Vergangenheit. Denn schon in der DTM-Saison 2014 startete er für den Hersteller mit dem Stern. Im Tourenwagen kam er jedoch nie über Platz elf hinaus und blieb somit als einziger DTM-Pilot in jenem Jahr ohne Punkte. Petrov ist zudem auch Markenbotschafter für die Marke Mercedes in Russland.

Neben dem Mercedes läuft im Endurance Cup der Blancpain GT Series noch ein zweiter GT3 unter SMP-Banner. Dabei handelt es sich um einen Ferrari 488 GT3, den Mikhail Aleshin, Davide Rigon und Miguel Molina fahren.

In der FIA WEC hat SMP Racing aktuell drei seiner sechs LMP1-Piloten bestätigt. Neben Petrov stand auch schon dessen Landsmann Mikhail Aleshin längere Zeit fest. Dazu kommt noch Ex-Toyota-LMP1-Pilot Stéphane Sarrazin, der Anfang dieser Woche von SMP verkündet wurde.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE