FIA WEC

8h Bahrain: Wichtige Fakten zum Rennen der FIA WEC

Von Oliver Müller - 12.12.2019 07:03

In der Sportwagen-WM steht das vierte Saisonrennen der Saison 2019/20 an. Dabei kämpfen Toyota und die privaten LMP1 von Rebellion und Ginetta um den Gesamtsieg. Das sind die wesentlichen Informationen zum Event.

Beim Rennen der Sportwagen-WM in Bahrain gibt es gleich wieder eine Premiere. Denn erstmals geht ein Lauf der FIA WEC über die Distanz von acht Stunden. Das hat damit zu tun, dass die WEC-Macher etwas Abwechslung in den Kalender bringen wollen. Somit wurden die Läufe in Silverstone und Shanghai auf vier Stunden reduziert und Bahrain eben auf acht Stunden verlängert. 2010 hatte die Le Mans Series (ein Vorläufer der WEC) in Le Castellet schon einmal das Format von acht Stunden angewandt. Damals siegten Allan McNish und Dindo Capello im offen Audi R15.

Die WEC kehrt dieses Jahr nach einem Jahr Pause zurück nach Bahrain. Seit Neugründung der Sportwagen-WM im Jahr 2012 wurde der kleine Inselstaat bis 2017 jedes Jahr besucht. Als für 2018/19 die über anderthalb Jahre andauernde Super-Season ausgerufen wurde, war für Bahrain kein Platz gewesen. Während Audi im Debütjahr 2012 und 2016 siegreich war, setzte sich Toyota in den Jahren 2013, 2014 und 2017 durch. 2015 konnte Porsche jubeln. Bahrain war jedoch auch Schauplatz zweier großer Abschiede aus der WEC. Denn sowohl Audi (2016) als auch Porsche (2017) bestritten dort ihr letztes LMP1-Rennen.

Beim Audi-Abschied 2016 stellte Lucas di Grassi auch den LMP1-Rundenrekord in Bahrain auf. In der Qualifikation kam der Brasilianer im R18 auf 1:38,828 Minuten. Im Vergleich dazu: Im März 2019 erzielte Ferrari-Pilot Charles Leclerc mit 1:27,866 Minuten die Pole-Position für den Formel-1-Grand-Prix. Die Strecke in Bahrain ist 5,412 Kilometer lang und verfügt über 15 Kurven, wovon neun Rechts- und sechs Linkskurven sind. Die Start/Ziel-Gerade misst 1.090 Meter. Es gibt auch eine längere Strecken-Variante (der sogenannte Endurance Track) mit 6,299 Kilometern Länge. Darauf fand 2010 sogar der Formel-1-Grand-Prix statt.

Die ursprünglich einmal für die Formel 1 errichtete Stecke (der erste GP fand 2004 statt) liegt in Sakhir im Süd-Westen des Inselstaats Bahrain. Rund um das Gelände gibt es entweder Meer oder eine etwas steinige Wüste. Doch auch ein kleiner Yachthafen und die Universität von Bahrain sind nicht weit entfernt. Die Hauptstadt Manama und der internationale Flughafen befinden sich genau am entgegengesetzten Ende der Insel. Jedoch ist die Rennstrecke über eine gut ausgebaute Schnellstraße sehr gut zu erreichen.

Wie bei den letzten Ausgaben wird der Lauf am Nachmittag gestartet (gegen 15:00 Uhr Ortszeit springen die Ampeln auf grün). So geht das 8-Stunden-Rennen bis in die Dunkelheit und lässt so etwas an Le-Mans-Feeling aufkommen. Damit jedoch eine gute TV-Übertragung gesichert ist, wurde im Jahr 2013 ein Flutlichtsystem installiert. Dieses besteht aus 495 Pfählen, die jeweils eine Länge von zehn bis 45 Meter aufweisen. Für die insgesamt ca. 5.000 Lichter haben die Arbeiter 500 Kilometer Kabel verlegt. Hier geht es zur Entrylist des Rennens.

Zeitplan nach mitteleuropäischer Zeit

Donnerstag, 12. Dezember 2019
Erstes freies Training 12:00-13:30 Uhr
Zweites freies Training 16:30-18:00 Uhr

Freitag, 13. Dezember 2019
Drittes freies Training 09:15-10:15 Uhr
Qualifikation 14:40-15:30 Uhr

Samstag, 14. Dezember 2019
Rennen bis 13:00-21:00 Uhr

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 04:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Di. 25.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 25.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 25.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 25.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 25.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 25.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Di. 25.02., 10:20, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
48