Nico Hülkenberg freut’s: Renault wildert bei Red Bull

Von Mathias Brunner
Formel 1
Renault vor Red Bull Racing und Mercedes: So soll das eines Tages aussehen

Renault vor Red Bull Racing und Mercedes: So soll das eines Tages aussehen

​Nicht nur um die besten Piloten wird unter den Rennställen gerungen. Hinter den Kulissen läuft jeweils ein Tauziehen um die besten Techniker der Branche. Da hat Renault einen guten Fang gemacht.

Nico Hülkenberg wird sich freuen, wen sich sein Renault-Team da geangelt hat: Der französische Autohersteller bestätigt die Verpflichtung des Engländers Pete Machin. Der gegenwärtige Windkanalspezialist der vierfachen Weltmeister von Red Bull Racing wird seine Arbeit für Renault in Enstone am 3. Juli aufnehmen.

Machin arbeitete schon beim Team, als der Rennstall aus Milton Keynes noch Jaguar hiess. Zuvor war er fünf Jahre lang bei Arrows tätig. Die Arbeit als Aerodynamiker begann er einst in der Flug- und Raumfahrtabteilung von Bombardier.

Sobald Pete Machin als Aero-Chef bei Renault an Bord kommt, wird Jon Tomlinson den Posten des stellvertretenden Aerodynamikleiters übernehmen. Die übrige Technikertruppe: Bob Bell als Technikchef, Nick Chester als Chef der Chassis-Abteilung, Rémi Taffin als Motorenchef, Ciaron Pilbeam als leitender Renningenieur.

Cyril Abiteboul, Geschäftsleiter von Renault Sport: «Wir sind sehr glücklich, dass wir Pete Machin verpflichten konnten. Die Aerodynamik spielt bei der Wettbewerbsfähigkeit eine führende Rolle, also ist Pete unter all unseren Verstärkungen ein Highlight. Pete kommt in einer aufregenden Phase zu uns, das Reglement 2017 betont die Bedeutung der Aerodynamik wieder mehr als in den letzten Jahren.»

Machin selber sagt über seinen neuen Job: «Renault Sport nimmt die neue Herausforderung in der Formel 1 sehr ernst. Ich freue mich, mit Bob Bell arbeiten zu können, der Renault zu WM-Titeln geführt hat. Ich habe früher schon mit Nick Chester und Ciaron Pibeam gearbeitet, also kenne ich mein Umfeld schon ziemlich gut.»

«Das neue Reglement wird dazu führen, dass die neuen Formel-1-Renner mehr Abtrieb denn je aufbauen. Das ist eine tolle Phase, um diesen neuen Job in Angriff nehmen zu können, und ich bin sicher, wir können Renault im Laufe der Zeit zurück an die Spitze führen.»

Die wichtigsten Termine 2017

Präsentation oder Roll-Out
20. Februar: Sauber im Internet
21. Februar: Renault in London
22. Februar: Force India in Silverstone
22. Februar: Sauber in Barcelona (Roll-Out)
23. Februar: Mercedes in Silverstone
24. Februar: Ferrari in Fiorano
24. Februar: McLaren-Honda in Woking
25. Februar: Haas in Barcelona (Roll-Out)
26. Februar: Toro Rosso in Barcelona
26. Februar: Red Bull Racing in Barcelona

Wintertests
27. Februar bis 2. März: Barcelona
7. bis 10. März: Barcelona

Tests innerhalb und nach der Saison
18./19. April: Bahrain
1./2. August: Budapest
28./29. November: Abu Dhabi

Formel-1-WM 2017
26. März: Australien (Melbourne)
9. April: China (Shanghai)
16. April: Bahrain (Sakhir)
30. April: Russland (Sotschi)
14. Mai: Spanien (Barcelona)
28. Mai: Monaco (Monte Carlo)
11. Juni: Kanada (Montreal)
25. Juni: Aserbaidschan (Baku)
9. Juli: Österreich (Spielberg)
16. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
30. Juli: Ungarn (Budapest)
27. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
3. September: Italien (Monza)
17. September: Singapur
1. Oktober: Malaysia (Sepang)
8. Oktober: Japan (Suzuka)
22. Oktober: USA (Austin)
29. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
12. November: Brasilien (São Paulo) *
26. November: Abu Dhabi (Insel Yas)

* Finanzierung nicht gesichert, daher provisorisch

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 08.05., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 08.05., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 08.05., 21:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 08.05., 22:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 08.05., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 08.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 22:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 08.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 23:15, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
» zum TV-Programm
3DE