Hamilton: Williams und McLaren vorne «wäre magisch»

Von Rob La Salle
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Immerhin: Die Formel 1 erlebt nach Jahren der Mercedes-Dominanz endlich mal wieder einen Zweikampf zwischen den Silberpfeilen und einem anderen Team. Lewis Hamilton geht das nicht weit genug.

Lewis Hamilton kam zuletzt aus dem Schwärmen nicht heraus. Endlich hat der Brite wieder einen Gegner aus einem anderen Lager. Es macht für ihn dann doch einen Unterschied, ob er jahrelang gegen seinen Teamkollegen um den Titel fährt, oder wie jetzt gegen Sebastian Vettel und Ferrari.

Hamilton hatte auch darum gebeten, Fernando Alonso endlich wieder ein gutes Auto zu geben. «Fernando muss einen tollen Wagen haben, bevor seine Zeit in der Formel 1 zu Ende geht», sagte er. Denn je mehr Herausforderungen, desto besser.

Das gilt aber nicht nur für ihn, sondern auch für die Fans. Deshalb würde er sich wünschen, dass neben McLaren auch noch ein anderes Traditionsteam endlich wieder ganz vorne mitmischen kann: Williams. McLaren gewann zuletzt 2012 ein Formel-1-Rennen, ebenso wie Williams. Das Team aus Grove fuhr zuletzt 2003 um den Titel mit, fährt aber zumindest seit Jahren regelmäßig in die Punkte. Selbst die sind für McLaren aktuell weit entfernt.

Hamilton schmerzt das. «Da gibt es eine Leidenschaft für Ferrari, für Mercedes, für McLaren – aufgrund der Fahrer, Erlebnisse und Titel die sie hatten, während ich die Formel 1 geschaut habe», sagte er: «Als ich angefangen habe, Formel 1 zu schauen, gab es diese beiden gigantischen Teams» so Hamilton über die 80er und 90er Jahre.

Deshalb hofft er auch, «dass es noch während meiner aktiven Karriere dazu kommt, dass Williams und McLaren wieder mitmischen. Das wäre eine starke Besetzung ganz vorne – ich denke, das wäre magisch.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE