Häkkinen zu Mick Schumacher: Will ein Gewinner werden

Von Andreas Reiners
Formel 1
Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Mika Häkkinen lieferte sich mit Michael Schumacher viele unvergessene Duelle. Der Finne hat für Schumachers Sohn Mick eine Menge Lob parat.

Am Montag fand zum zweiten Mal ein Benefizspiel zu Ehren von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher statt. Bei dem Spaßspiel «Champions for charity» gewann die Mannschaft «Schumacher & Friends» mit Michaels Sohn Mick mit 7:6 (4:4) gegen das Team der «Nowitzki All Stars» um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.

Die Einnahmen der Partie gehen an die Dirk-Nowitzki-Stiftung und die «Keep Fighting Initiative» von Michael Schumacher. Mick traf übrigens gleich doppelt.

Mit von der Partie war auch Ex-F1-Weltmeister Mika Häkkinen, der sich mit Michael Schumacher denkwürdige Duelle in der Königsklasse lieferte. Inzwischen sind die Söhne an der Reihe. Häkkinens Sohn Hugo hat Ende 2015 seine Rennfahrerkarriere allerdings an den Nagel gehängt, sein Herz hängt nun am Fußball.

Mick Schumacher absolviert in diesem Jahr seine erste Saison in der Formel 3, die Formel 1 hat er natürlich als großes Ziel ausgegeben. «Wenn man bescheiden und hungrig genug ist, wenn es dein Ziel ist ein Gewinner zu sein, und man sich dem Wettbewerb stellt, um ein besserer Rennfahrer zu werden, geht es im Motorsport voran», sagte Häkkinen bei Sport1: «Bei Mick kann ich spüren, dass er ein Gewinner werden will.»

Was eine nahe Zukunft in der Formel 1 betrifft, will sich der Finne aber noch nicht aus dem Fenster lehnen. «Ich glaube, jetzt ist noch nicht die richtige Zeit dafür. Er ist noch jung und hat noch einen langen Weg in vielen Bereichen vor sich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE