Daniel Ricciardo: «Valtteri Bottas war enttäuschend!»

Von Otto Zuber
Formel 1
Daniel Ricciado: «Ich persönlich empfand den Event in London als eine gute Gelegenheit, mehr Fans zu erreichen»

Daniel Ricciado: «Ich persönlich empfand den Event in London als eine gute Gelegenheit, mehr Fans zu erreichen»

Dass Spielberg-Sieger Valtteri Bottas seinen Shoey verweigert hat, nimmt Red Bull Racing-Frohnatur Daniel Ricciardo mit Humor. Er witzelte in Silverstone: «Ich habe gehört, dass Finnen das machen.»

Spielberg-Sieger Valtteri Bottas zeigte nicht nur beim Start zum Österreich-GP eine bemerkenswerte Reaktionszeit. Auch auf dem Siegertreppchen, als der Drittplatzierte Daniel Ricciardo ihm einen sogenannten «Shoey» aufdrängen wollte, war der Finne schnell und schlug den mit Champagner gefüllten Rennschuh geistesgegenwärtig weg.

«Ich habe gehört, dass Finnen das machen», beteuert der fröhliche Lockenkopf rückblickend. «Aber Valtteri Bottas hat sich geweigert – Valtteri Bottas! Er war eine grosse Enttäuschung», regte er sich künstlich auf.

Und er fügte schnell an: «Also langsam sehe ich wie ein Irrer aus, der ständig aus seinen Schuhen trinkt und andere auch dazu bringen will. Dabei war in Baku Podest-Interviewer David Coulthard die treibende Kraft, und in Spielberg wollte es Martin Brundle unbedingt durchsetzen.»

Lachend erzählt der 28-Jährige: «Gestern beim Fan-Event in London riefen mir die Leute zu, ich solle einen Shoey machen – aber es ist wirklich nicht so, dass ich rumlaufe und die ganze Zeit aus meinem Schuh trinke. Ich glaube, damit habe ich mich in eine eigenartige Ecke manövriert.»

Natürlich wurde Ricciardo auch auf den Fan-Event von London angesprochen, an dem bis auf Hamilton alle Fahrer teilgenommen haben. Mit Blick auf das Fehlen des prominenten Mercedes-Piloten sagt der Australier: «Lewis weiss selbst, was er zu tun hat und wie er seine Ziele erreichen kann. Ich persönlich empfand den Event in London als gute Gelegenheit, mehr Fans zu erreichen.»

«Ich würde es auch wieder machen», betont der 23-fache GP-Podeststürmer. Und er erklärt: «Solche Veranstaltungen sind eine gute Werbung für unseren Sport, und ich finde es gut, wenn wir so den treuen Formel-1-Fans damit etwas zurückgeben können.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm