Palmer: «Fernando Alonso hat eine Strafe verdient!»

Von Vanessa Georgoulas
Renault-Pilot Jolyon Palmer lieferte sich im Belgien-GP ein hitziges Duell mit McLaren-Honda-Star Fernando Alonso und ärgerte sich hinterher: «Er hat mich einfach von der Piste gedrückt!»

Für die 100.000 Zuschauer, die den Circuit de Spa-Francorchamps am Renntag säumten, war das Duell zwischen Fernando Alonso und Jolyon Palmer um die zwölfte Position sehr unterhaltsam. Doch für den Briten, der sich letztlich mit Rang 13 begnügen musste, war das Duell ein Grund zum Ärger.

Kein Wunder, schliesslich drückte ihn der zweifache Weltmeister in der Rivage von der Piste: Alonso wählte die Innenseite und derart weit aus, dass Palmer die Strecke ausging. «Kommt schon, Alonso hat mich gerade von der Strecke gedruckt», klagte der 26-Jährige am Boxenfunk. Und sein Renault-Team wandte sich denn auch gleich mit der Bitte an die Regelhüter, besagtes Manöver genauer unter die Lupe zu nehmen.

Palmer selbst klagte vor laufender Kamera noch einmal: «Ich steckte hinter Alonso fest, und er hat mich ziemlich deutlich von der Strecke gedrückt. Meiner Ansicht nach unterscheidet sich dieses Manöver kein Bisschen von dem, was Kevin Magnussen mit Nico Hülkenberg in Ungarn gemacht hat. Das war genau das Gleiche.» Und für diese harte Verteidigungslinie kassierte der Däne schliesslich eine 5-Sekunden-Strafe.

«Ich weiss nicht, ob Alonso eine Strafe kassiert. Wir werden sehen. Aber ich habe dadurch zwei Positionen verloren. Wir waren mitten in der Kurve, als er entschieden hat, mich von der Piste zu zwingen. Und wenn Magnussen eine Strafe kassiert, dann sollte Alonso das auch.» Die Regelhüter sahen das anders und verzichteten darauf, den Asturier – der das Rennen nicht beenden konnte – zu bestrafen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.10., 09:15, ServusTV Österreich
    WRC - Repco Rally New Zealand
  • Fr.. 07.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 13:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 07.10., 14:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Fr.. 07.10., 15:35, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 07.10., 16:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 17:45, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
7AT