Malaysia-GP: Drama für Kimi Räikkönen vor dem Start!

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Schwarzer Tag für Kimi Räikkönen: Der Finne wird den Malaysia-GP nicht vom zweiten Startplatz in Angriff nehmen können

Schwarzer Tag für Kimi Räikkönen: Der Finne wird den Malaysia-GP nicht vom zweiten Startplatz in Angriff nehmen können

Noch bevor die GP-Stars in den 15. WM-Lauf des Jahres starten konnten, begannen die Probleme für Ferrari-Star Kimi Räikkönen. Der Finne bekundete auf dem Weg zur Startaufstellung einen Power-Verlust.

Die Sorgen des Ferrari-Teams werden nicht kleiner. Nachdem die Scuderia bereits am Vortag eine bittere Pille hatte schlucken müssen, weil Zugpferd Sebastian Vettel wegen eines Motor-Problems nicht an der Zeitenjagd im Qualifying hatte teilnehmen können, sorgt nun auch der Renner von Kimi Räikkönen für Sorgenfalten.

Denn der Champion von 2007, der eigentlich vom zweiten Startplatz losfahren darf, bekundete bereits auf dem Weg zur Startaufstellung Probleme. Über Boxenfunk meldete der Iceman einen Power-Verlust, der Finne war denn auch bemerkenswert langsam unterwegs, als er die Box verliess.

Die Mannschaft aus Maranello versucht nun fieberhaft, das Problem noch vor dem Start zum 15. WM-Lauf in den Griff zu bekommen. Die besorgten Gesichter der Teammitglieder in Rot liessen die Tifosi befürchten, dass der 20-fache GP-Sieger gar nicht erst losfahren kann.

Immerhin stieg Räikkönen, der seinen Renner verlassen hatte, wieder in sein Cockpit. Doch kurz darauf meldete das Team am Funk: «Wir müssen in die Box, wir können das Problem nicht in den Griff bekommen.» Dabei blieb es dann auch, für Räikkönen war das Rennen beendet, bevor es überhaupt begonnen hatte.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
138