Valtteri Bottas (Mercedes/2.): Darf er gewinnen?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

​Heisses Thema im Fahrerlager: Wird Mercedes-Benz mit einer Stallorder eingreifen, um Valtteri Bottas WM-Schlussrang 2 hinter Lewis Hamilton, aber vor Sebastian Vettel zu ermöglichen?

Noch fünfzehn Punkte, das ist der Rückstand von Valtteri Bottas im WM-Zwischenklassement auf Sebastian Vettel. Der Finne hat in Brasilien erklärt: Sein grosses Ziel besteht darin, den Deutschen bis nach der Zielflagge von Abu Dhabi abzufangen.

Seither wird im Fahrerlager von Interlagos heftig diskutiert: Wird Mercedes schon in Brasilien mit einer Stallorder agieren, um die Chancen des zweifachen GP-Siegers zu verbessern? Lewis Hamilton hat ein wenig um die Antwort auf diese Frage herumgedruckst. Er spricht davon, dass er Teamplayer sei – und der an Bottas zurückgegebene Platz im Ungarn-GP zeigt, dass dies nicht nur Gerede ist. Allerdings hat Hamilton auch klargemacht: Er will in Brasilien und Abu Dhabi gewinnen.

Im zweiten freien Training ist Bottas nur um 48 Tausendstelsekunden langsamer gewesen als Hamilton und zeigt sich entsprechend zufrieden: «Im ersten Training hatten wir einige neue Teile probiert, die uns für die kommende Saison schneller machen sollten.»

«Danach war ausgiebig Zeit für längere Läufe und kürzere Einsätze, und alles ist nach Plan verlaufen. Das ist ein guter Ausgangspunkt ins Wochenende. Noch passt die Balance nicht in allen Kurven, aber wir sind auf gutem Weg.»

Der leitende Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin ergänzt: «Als es noch darum ging, den Markentitel einzufahren, haben wir gewisse Teile zur Seite gelegt. Jetzt sind beide Titel im Trockenen, da können wir in Ruhe Neues für 2018 ausprobieren. Zunächst machte uns das Wetter etwas Sorgen, aber zum Glück blieb es am Nachmittag bei wenigen Tropfen Regen.»

«Wir gehen davon aus, dass wir am Sonntag ziemlich genau jene Pistenverhältnisse haben werden wie im zweiten Training. Von daher war die Arbeit besonders wertvoll.»

«Generell arbeitet der Wagen gut, ein wenig knifflig war der Wind, und die Fahrer haben berichtet, dass es ihnen nicht leichtfällt, eine fehlerfreie Runde zusammenzusetzen. Wir haben noch ein wenig Arbeit mit der Fahrzeugbalance, aber es ist ein solider Einstieg ins Wochenende.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
4DE