Formel-E-Boss: Felipe Massa «sehr wahrscheinlich»

Von Rob La Salle
Formel 1
Felipe Massa

Felipe Massa

Formel-E-Boss Alejandro Agag geht davon aus, dass Felipe Massa in Zukunft in der Formel E fahren wird. Der Brasilianer nannte die Elektroserie «eine Möglichkeit».

16 Formel-1-Saisons, 11 GP-Siege, 41 Podestplätze, 16 Pole-Positions, 15 beste Rennrunden, WM-Zweiter 2008 – eine erfolgreiche Formel-1-Karriere nähert sich dem Ende: In Abu Dhabi fährt Felipe Massa sein letztes Formel-1-Rennen. Angeblich jetzt auch wirklich.

Auf die faule Haut legen will sich der kleine Brasilianer aber sicher nicht. «Der Plan bestand ja schon vor einem Jahr darin, in einer anderen Kategorie zu fahren, aber mit einem weniger stressigen Rennkalender. Ich will auch mehr Zeit für meine Familie haben.»

«Wenn ich aber in eine andere Rennserie wechsle, dann wird das nicht nur für ein Jahr sein. Das wäre kein Antrieb für mich. Die Formel E ist gewiss eine Möglichkeit – wegen der engagierten Autowerke, wegen der interessanten Austragungsorte, wegen ihres Images für die Zukunft», sagte Massa

«Eine Möglichkeit» also. Serienchef Alejandro Agag hingegen öffnet zur Begrüßung verbal bereits die Arme.

«Felipe ist ein sehr begehrter und extrem talentierter Fahrer», schwärmte Agag bei e-racing365 von dem potenziellen Neuzugang für die Serie. «Dass Felipe in Saison fünf bei uns sein wird, ist sehr wahrscheinlich», glaubt Agag, «aber das liegt nicht in meinen Händen, es liegt an den Teams.»

«Er wäre ein fantastischer Gewinn für die Meisterschaft, aber für Saison vier ist es möglicherweise zu spat, weil die Formel 1 noch bis Ende November läuft», sagte Agag. Erst kurz nachdem die Nennliste der Formel E für die anstehende Saison offiziell war, hatte Massa seinen Rücktritt erklärt. Der Brasilianer hatte lange gehofft, noch ein weiteres Jahr in der Königsklasse dranhängen zu können.

«Wer weiß, Dinge können früher statt später passieren, sogar in dieser Saison wenn die Umstände es erlauben. Wir würden es lieben, wenn er bei uns wäre», sagte Agag.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6AT