Monaco: Kein Randstein-Gehoppel mehr

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel 2009 in der Hafenschikane

Sebastian Vettel 2009 in der Hafenschikane

Die Randsteine auf dem Strassenkurs von Monaco sind geändert. Damit will der Autoverband FIA das Räubern über die so genannten Kerbs unterbinden.

Jahrelang war das ein gewohntes Bild: Die Formel-1-Asse kürzen in der Hafenschikane und in der schnellen Schwimmbad-Passage gnadenlos über die Randsteine (Kerbs) ab.

Dem schiebt der Autoverband FIA nun den Riegel: Die Randsteine sind höher geworden, wer nun räubert, läuft Gefahr, sich das Auto zu beschädigen.

Darüber hinaus ist die Boxengasse neu asphaltiert worden, dazu die Gerade zur Sainte Dévote hin, wo sie in die Avenue de Monte Carlo mündet sowie vom Kasino-Platz zum Tunnel-Eingang und vom Tunnel-Ausgang bis zur Hafenschikane.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 22.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 22.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
7DE