Hamilton vor Gericht?

Von Peter Hesseler
Formel 1
Hamilton fuhr in Monaco gesittet auf Platz 5.

Hamilton fuhr in Monaco gesittet auf Platz 5.

Der britische Weltmeister von 2008 soll im August wegen gefährlichen Verhaltens im Strassenverkehr in Australien zu einer Verhandlung erscheinen.

Lewis Hamilton soll vor Gericht. Der Weltmeister von 2008 wurde wegen vorsätzlichen Kontrollverlusts seines Fahrzeugs am Wochenende des Australien-Grand-Prix im März dieses Jahres von einem Melbourner Gericht für den 24. August vorgeladen. Der Brite hatte vor dem Rennen mit seinem Firmenwagen an einer Kreuzung offenbar Pirouetten gedreht und war dabei auf frischer Tat ertappt worden.

Die Sache liegt nun bei seinem Anwalt, der zusehen kann wie er es hinbekommt, die Verhandlung in Abwesenheit Hamiltons über die Bühne gehen zu lassen. Der McLaren-Mercedes-Fahrer muss nämlich schon am 29. August beim ersten Trainingstag des Belgien-GP seiner Arbeit nachgehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 05:10, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Mo.. 21.06., 05:15, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Mo.. 21.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 21.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6DE