Fernando Alonso: «Erwarte verrückten Formel-1-GP»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Fernando Alonso

Fernando Alonso

McLaren-Star Fernando Alonso sicherte sich in Baku zum dritten Mal in Folge den dritten Startplatz. Der ehrgeizige Asturier schaffte es zwei Mal auf den siebten Rang. Auch beim 4. WM-Lauf will rechnet er mit Punkten.

Für Fernando Alonso stand auch nach dem vierten Abschlusstraining des Jahres fest: «Das Qualifying gehört immer noch zu unseren Schwächen.» Doch der McLaren-Star tröstete sich auch gleich: «Allerdings passieren bei einem Strassenrennen für gewöhnlich auch viele Dinge, vor allem auf dieser Strecke. Ich hoffe, dass sich auch in diesem Rennen die Chance auf Punkte bietet und da wir normalerweise im Rennen stärker als im Qualifying unterwegs sind, bin ich zuversichtlich.»

Der Weltmeister von 2005 und 2006 weiss aber auch: «Wir sind immer noch mit dem gleichen Auto wie bei den Barcelona-Tests unterwegs, und ohne Entwicklung ist es natürlich, dass man zurückfällt.» Und er erklärte: «Wir haben hier zwar einen besseren Top-Speed als im letzten Rennen, allerdings geht das auf Kosten des Grips in den Kurven.»

Auch der Routinier gesteht: «Das Qualifying war eine echte Herausforderung, die Bedingungen waren hart, aber sie sind für alle gleich. Es gibt keinen Platz für Fehler und der Wind erschwert die ganze Arbeit noch mehr. Man landet hier sehr schnell in der Mauer, deshalb müssen wir uns auch auf alles Mögliche vorbereiten, um bereit zu sein, wenn sich etwa eine Chance durch eine Safety-Car-Phase ergibt.»

Alonso weiss: «Morgen sollte der Wind noch stärker ausfallen, es wird also wichtig sein, im Rennen in einer Gruppe unterwegs zu sein, um den Anschluss nicht zu verlieren.» Und der 32-fache GP-Sieger erklärt: «Ich erwarte auch morgen wieder ein verrücktes Rennen auf dieser Strecke hier.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 12:45, Motorvision TV
Classic
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 13:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm