Ungarn-GP: So starten die F1-Stars ins Rennen

Von Otto Zuber
Formel 1
Da war der neue Frontflügel von Lance Stroll schon zu Bruch gegangen

Da war der neue Frontflügel von Lance Stroll schon zu Bruch gegangen

Williams-Pilot Lance Stroll wird den zwölften WM-Lauf auf dem Hungaroring aus der Box in Angriff nehmen müssen, nachdem er seinen Renner Tags zuvor im Qualifying in die Leitplanken gesetzt hatte.

Der Einschlag war nicht hart, aber er reichte, um den Frontflügel zu brechen: Als Lance Stroll gegen Ende des zweiten Qualifying-Segments auf dem nassen Hungaroring einen Dreher in der neunten Kurve hinlegte, hatte der junge Kanadier viel Pech. Er schlug frontal in die Leitplanken ein und liess daraufhin seinen Frontflügel liegen.

Zum Ärger über die verpasste Zeitenjagd kam auch der Frust, damit den einzigen Frontflügel der neuesten Version von Williams zu Schrott verwandelt zu haben. Der Traditionsrennstall aus Grove sah sich gezwungen, eine ältere Spezifikation an den FW41 des Teenagers zu schrauben und die Einstelllungen der Aufhängung anzupassen, womit die Parc-Fermé-Regeln verletzt wurden.

Deshalb wird Stroll den zwölften WM-Lauf statt vom 15. Startplatz aus der Boxengasse in Angriff nehmen müssen. Davon profitieren all jene Piloten, die am Samstag im Abschlusstraining zur ersten Verlierergruppe gezählt hatten: McLaren-Pilot Stoffel Vandoorne, Alfa Romeo-Sauber-Talent Charles Leclerc, das Force India-Duo Esteban Ocon und Sergio Pérez sowie Strolls Teamkollege Sergey Sirotkin rücken alle um je eine Position nach vorne.

So starten die Piloten in den Ungarn-GP

1. Lewis Hamilton (Mercedes)
2. Valtteri Bottas (Mercedes)
3. Kimi Räikkönen (Ferrari)
4. Sebastian Vettel (Ferrari)
5. Carlos Sainz jr. (Renault)
6. Pierre Gasly (Toro Rosso)
7. Max Verstappen (Red Bull Racing)
8. Brendon Hartley (Toro Rosso)
9. Kevin Magnussen (Haas)
10. Romain Grosjean (Haas)
11. Fernando Alonso (McLaren)
12. Daniel Ricciardo (Red Bull Racing)
13. Nico Hülkenberg (Renault)
14. Marcus Ericsson (Alfa Romeo-Sauber)
15. Stoffel Vandoorne (McLaren)
16. Charles Leclerc (Alfa Romeo-Sauber)
17. Esteban Ocon (Force India)
18. Sergio Pérez (Force India)
19. Sergey Sirotkin (Williams)
Boxengasse: Lance Stroll (Williams)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE